Follow:

Trend voraus! Was bringt die Zukunft der Mode?

letters beads_fashion_trend-voraus-zukunft-mode-outfit_titel

*Werbung

Über Trend Erscheinungen reden wir in der Mode ja ständig. Was grade trendy ist, ist morgen eigentlich schon wieder out und wird durch eine neue Modeerscheinung ersetzt. Aber was erwartet uns auf lange Sicht in einer ferneren Zukunft – weiter noch als die nächste Saison oder das nächste Jahr? Redet mit und sichert euch eine von 2 Destroyed Mesh Jeans von Million X*!

Innovationen entstehen aus Visionen. Und auch in der Mode werden Herstellungsprozesse, wie wir sie derzeit kennen auf Dauer nicht mehr weitergehen (können). Darum werden viele Fragen gestellt, mit denen man sich aktuellen Problemen stellen will – und so vielleicht ganz neue Trends in der Mode setzen kann.

letters beads_fashion_trend-voraus-zukunft-mode-outfit_4

Was wäre also, wenn…

…Roboter unsere Schuhe herstellen würden?

Schon lange keine Zukunftsmusik mehr: Adidas setzt wieder mehr auf nationale Herstellung. Um weiter bezahlbar zu bleiben (denn wir Deutschen sind teure Arbeitskräfte) werden Roboter eingesetzt, die die Arbeit von Menschen erledigen. Dank des 3D Drucks ist es möglich, bis zu einer halben Million Paar Schuhe im Jahr herzustellen. Das sind zwar Peanuts im Vergleich zum normalen Output der Marke. Aber es ist ein wichtiger Trend in der Industrie: wenn wir lange Transportwege und Ausbeutung in Fernost mit dieser Technologie umgehen können, ist dies ein wichtiger Schritt in Richtung nachhaltige Mode.

letters beads_fashion_trend-voraus-zukunft-mode-outfit1

…unsere Mode endlich nachhaltig wäre?

Apropos Nachhaltigkeit: Die Modeindustrie ist bisher eine der schmutzigsten auf der Welt. Jährlich werden in den Fast-Fashion Häusern teilweise mehr als 12 Kollektionen durch die Läden gejagt – also mehr als eine pro Monat. So entsteht beim Konsumenten nicht nur der Eindruck, er müsse schnell viel neue Kleidung kaufen. Es entstehen auch unglaubliche Textilmassen, die schnell zu Schrankleichen werden – und damit zu Müll. Dass darüber hinaus die Qualität und auch die NäherInnen an dieser Mechanik leiden, muss ich hier vermutlich nicht noch betonen.

letters beads_fashion_trend-voraus-zukunft-mode-outfit_2

Der Trend Nr. 1:  Langsamkeit

Mode muss wieder langsamer werden, um Rohstoffe zu schonen und um die immer wachsende Weltbevölkerung versorgen zu können. Und wird zukünftig wieder aufwendiger gefertigt sein. Eigentlich können wir als Endverbraucher davon nur profitieren: wie schön ist es, qualitativ hochwertige Stoffe auf der Haut zu haben, statt chemiedurchtränkte 3 Euro Shirts? Die Trend Vorhersage von Trendforscherin Lidewij Edelkoort:

„Die Designer haben zu lange hinter Computern gesessen und nur T-Shirt um T-Shirt um T-Shirt entworfen. Viele von ihnen wissen gar nicht mehr, wie man aufwendige, verzierte Stücke herstellt.“ Nun aber könne sie beobachten, dass gerade junge Designer die Dinge wieder selbst in die Hand nehmen und sogar alte Handwerksstätten aufkaufen, um diese wiederzubeleben. (Quelle: Vogue)

letters beads_fashion_trend-voraus-zukunft-mode-outfit

…es nie wieder Sales gäbe?

Schön und traurig zugleich; je effizienter der Online-Versand wird und je klüger unsere Daten ausgewertet werden, desto besser können Angebote und Kleidungsstücke auf uns abgestimmt werden. Das heißt einerseits, dass es zukünftig weniger Ärger mit nicht passender Kleidung geben kann. Heißt aber auch, dass die Schlussverkäufe ihr Ende finden könnten. Denn wenn es durch individualisierte Angebote keinen Überschuss gibt, dann gibt es auch keine Not mehr, die Lagerhäuser leer zu räumen. Doch vielleicht kommt gerade diese Trend Vorhersage noch etwas verfrüht: schließlich lieben es viele, im Laden nach Neuigkeiten zu stöbern und sich von neuen Stilen überraschen zu lassen.

letters beads_fashion_trend-voraus-zukunft-mode-outfit_collage

Top: H&M (ähnlich hier)

Weste: Mango (ähnlich hier)

Jeans: Million X*

Rucksack: Asos (ähnlich hier**)

Armreifen: Cheap Monday

Schuhe: BDB Generation (ähnlich hier**)

Ihr seid gefragt: Eure liebsten Modetrends

Jetzt will ich eure Meinung hören! Welche Trends seht ihr in der Zukunft, und welche findet ihr besonders wichtig? Diskutiert mit und gewinnt eine von 2 Million X* Jeans – entweder in Schwarz oder Blau (Größe 36). 

Um teilzunehmen:

    • kommentiert euren liebsten Mode-Trend, egal ob aktuell, in der nächsten Saison, oder in der fernen Zukunft
    • sagt mir dazu, welche Jeans ihr gerne gewinnen möchtet.
    • füllt einfach das Gewinnspiel-Tool unten aus – je mehr Felder ihr ausfüllen könnt, desto größer ist eure Gewinnchance!

a Rafflecopter giveaway

letters beads_fashion_trend-voraus-zukunft-mode-outfit_million x_detail

Teilnahmebedingungen:

Teilnehmer müssen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wohnhaft und über 16 Jahre alt sein. Für die Aussendung des Gewinns müssen Klarname und Wohnadresse des Gewinners eingeholt werden. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder zu Werbezwecken genutzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung des Gewinns möglich.

Das Gewinnspiel endet am 07.07.2017 um 12 Uhr Mittags! Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.

Ich wünsche euch viel Glück!

LG, Biene

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Million X.

**Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

Du willst mehr?

Previous Post Next Post

26 Comments

  • Reply Carmen

    Dein Text ist wirklich richtig super! 🙂 Und das Outfit gefällt mir richtig gut. Mach weiter so! ♥

    Liebste Grüße,
    Carmen <3

    Juni 29, 2017 at 7:12 pm
    • Reply Biene

      Dankeschön 🙂

      Juli 7, 2017 at 6:51 am
  • Reply Lisa K.

    Ich denke alles was mal Trend war, wird irgendwie auch wieder Trend sein. Für mich sind skinny jeans wichtig! Jeans in Blau wäre super

    Juni 29, 2017 at 8:36 pm
    • Reply biene

      Stimmt, das beobachtet man immer wieder. Jetzt hatten wir schon die 90er wieder, mal sehen, wie weit es das nächste Mal in die Vergangenheit geht 🙂

      Juni 30, 2017 at 6:21 am
  • Reply Anne

    Zunächst erstmal: Ein toller Text! Ich mag es wie du schreibst und das dabei so viel Informationen rüberkommen. Ich sehe es auch so, dass es zurzeit wirklich viel zu viele Kollektionen und Zwischenkollektionen gibt. Ich selbst merke das auch so häufig und finde es so wahnsinnig schnell wie immer wiede neue Sachen in die Shops kommen und fast genau schnell wieder gehen. Da kommt man selbst doch gar nicht mehr hinterher! Es fühlt sich manchmal an, als könnte ich einen Trend gar nicht richtig feiern, weil im nächsten Monat dann schon wieder etwas ganz anderes angesagt ist. Nicht, dass ich mich nach allen Trends richte, aber ein bisschen Zeit für einen Trend sollte schon da sein. Sonst macht das ganze doch gar keinen Spaß.

    Dein Gewinnspiel finde ich klasse und mache doch glatt mal mit. Ich wollte dir nach dem Text und den coolen Fotos sowieso folgen!

    Liebe Grüße
    Anne
    http://www.annesfashionlove.blogspot.de

    Juni 29, 2017 at 9:36 pm
    • Reply biene

      So sehe ich es auch. Und grad als Blogger, der über Mode schreibt, steht man unter Zugzwang. Man will ja den Lesern schließlich immer die neuesten Trends, am besten an sich selbst getragen, zeigen. Gewährleisten können das aber nur Leute mit viel Geld oder Unterstützung.
      Deswegen mag ich online Shopping ja so; hier kann man sich schön viel Zeit lassen bei der Entscheidung, ob einem so ein neues Trendteil eigentlich wirklich gut gefällt oder nicht!

      Juni 30, 2017 at 6:24 am
  • Reply Christina Horn

    Hallo!

    Ich finde den Trend hier auf den Bildern mit der Hose wirklich klasse und würde mir sehr gut gefallen! Mein Favorit wäre schwarz !

    Vielen dank für die tolle Verlosung und einen schönen Abend wünsch ich Dir!
    Christina

    Juni 29, 2017 at 9:38 pm
  • Reply Anne

    Achso, ganz vergessen, die schwarze Jeans wäre mein Favorit!

    Juni 29, 2017 at 9:39 pm
  • Reply Mary

    Liebe Biene,

    ein toller Beitrag! Ich bin auch dafür, dass die Mode endlich langsamer wird und man nicht mehr zu sehr damit überhäuft wird. Da ist die Vorhersage aus der Vogue schon sehr passend mit den T-Shirts…

    Dein Outfit gefällt mir auch sehr gut. Die Hose ist richtig cool! Beim Gewinnspiel lasse ich aber anderen den Vortritt, da ich leider nicht mehr in eine 36 hinein passe…

    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende!

    Liebe Grüße,
    Maria

    Juni 30, 2017 at 2:28 pm
  • Reply Belle Mélange

    Wow das sieht echt hammer aus! Richtig tolle Kombination!
    Und beim Gewinnspiel bin ich auch gerne dabei 🙂

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    Juli 1, 2017 at 6:42 am
  • Reply Kathrin

    Hallo,
    ich finde den 90er Look Klasse über die Jeans in blau würde ich mich freuen!

    Juli 1, 2017 at 8:26 am
    • Reply biene

      Die haben auf jeden Fall etwas für sich 🙂

      Juli 1, 2017 at 12:51 pm
  • Reply Anna

    Ich finde den Trend zur nachhaltigen Mode und Mode mit einem Augenzwinkern sehr gut 😉
    Die Hose ist klasse und ich würde mich sehr über das schwarze Modell freuen.
    Ganz liebe Grüße
    Anna

    Juli 1, 2017 at 11:10 am
  • Reply Julia

    Ich liebe den Trend Skinny Jeans.

    Ich hätte die Hose gerne in schwarz.

    Herzliche Grüße

    Julia

    Juli 1, 2017 at 4:43 pm
  • Reply hydrogenperoxid

    Sehr interessanter Post, das mit dem 3D Druck find ich ja wirklich super. Davon habe ich noch nie etwas gehört, aber das finde ich super interessant. Danke für diesen Input.
    Ich würde mir bei der Mode vor allem etwas mehr Transparenz in der Zukunft wünschen. Was kommt woher und wie wurde produziert. Ich denke wenn man transparenter sein müsste, wäre die Produktion auch fairer.

    Liebe grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    Juli 1, 2017 at 4:48 pm
  • Reply Bettina

    Das ist wirklich ein extrem guter und durchdachter Blogbeitrag! Ich finde es sehr schön und wichtig, dass sich auch Modeblogger Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit machen – bei mir persönlich ist das ein sehr wichtiges Thema, ebenso wie fair gehandelte Kleidung, was ja immer sehr schwierig ist, da ich als Plus Size eben auch nicht alles Fair Trade bekomme.

    Liebe Grüße
    Bettina von aufgerouget

    Juli 2, 2017 at 1:24 pm
    • Reply Biene

      Dabei ist es schon schwierig genug, überhaupt schon hübsche nachhaltige Kleidung zu finden! Das wusste ich nicht, dass es dann auch noch nach Größen geht…

      Juli 7, 2017 at 6:55 am
  • Reply Laureen

    Mode ausm 3D Drucker klingt super spannend! Vielleicht könnte das ein neuer Trend werden

    Die Destroyed Jeans in Blau wäre super cool

    Liebe Grüße❤

    Juli 2, 2017 at 5:12 pm
    • Reply biene

      Damit kann man ja im Grunde AAAALLLES machen! So spannend zu sehen, was damit noch so passiert!

      Juli 2, 2017 at 5:54 pm
  • Reply Ilka :-)

    °°° Ich fand die 90er klasse und bin sicher, der Trend ist wieder im Kommen 🙂 °°°
    Danke für den tollen Text!!!
    Die Jeans in SCHWARZ finde ich mega klasse und würde mich daher riesig freuen!
    Danke für die super Chance und entzückte Grüße von
    Ilka 🙂

    Juli 2, 2017 at 6:27 pm
  • Reply Catrin

    Als ich Kind war, bekam ich einmal Ringelsöckchen geschenkt. Keiner hatte die. Ich war so stolz darauf und war kaum dazu zu bewegen, sie abzulegen. 🙂

    Juli 3, 2017 at 7:59 pm
  • Reply Mandy

    Hey Biene,

    ich finde deinen Text wirklich klasse! Er regt einmal total zum nachdenken an, informiert aber zeitgleich ziemlich gut. Auch deine Bilder sind total klasse! Vor allem die Jeans in schwarz gefällt mir am besten! 🙂

    Ich muss sagen, dass ich noch vor einiger Zeit leider auch ziemlich verschwenderisch war. Ich habe viel Online geshoppt in den Sales, vieles davon wieder zurück geschickt – ohne nachzudenken was da alles hintersteckt. Und natürlich musste es dann auch immer das neuste und billigste sein.

    Zum Glück habe ich umgedacht. Mich mit dem Thema Nachhaltigkeit wirklich mal auseinandergesetzt und mich informiert. Ich kaufe mir nun eigentlich gar keine neue Kleidung mehr, weil an der „alten“ absolut nichts dran ist. Und wer will schon im Trend sein? Ich finde mittlerweile, dass jeder seinen eigenen Weg finden sollte, fernab von jedem Trend. Wenn ich irgendein Teil nicht mehr trage, es aber sonst noch sehr gut erhalten ist gebe ich es in Secondhand-Läden oder Spende es für einen guten Zweck! Wenn ich mir wirklich mal was neues kaufen sollte achte ich auf absolute Nachhaltigkeit bei dem Produkt und dann kaufe ich auch nur ein T-Shirt und nicht 5!

    Ich finde es auch klasse, seine „älteren“ Klamotten wieder etwas aufzuwerten. Mittlerweile ist mir bewusst, wie viel ich hätte besser machen können. Aber besser eine späte Einsicht wie nie!

    Ich denke, dass die Trends, wie auch schon in den Kommentaren erwähnt immer wieder kommen werden. Wenn ich vor ein paar Jahren mit meiner Mama shoppen war, hat sie zu jedem Teil gesagt: ,,Sowas habe ich auch noch im Schrank, das war schon mal im Jahr xxx modern.“

    Liebste Grüße
    Mandy

    Juli 4, 2017 at 8:07 pm
    • Reply biene

      Hi Mandy, danke für deinen ausführlichen Kommentar 🙂 Die kriege ich nicht so oft 🙂
      Trends haben wir ja eigentlich nur deswegen, weil sich Leute anderen Gruppen gerne zugehörig fühlen wollen und mit Kleidung eben auch sich selbst gerne identifizieren.
      Aber du hast Recht, dass man sich dabei einfach selbst treu bleiben und sich nicht jedem Druck der Medien beugen sollte.

      Toll, wie du mit Shopping und Nachhaltigkeit umgehst! Weiter so :=)

      Juli 5, 2017 at 8:14 am
  • Reply Ernestine

    Das isr sehr schön

    Juli 5, 2017 at 3:47 am
    • Reply biene

      nicht wahr?

      Juli 5, 2017 at 8:11 am
  • Reply Naomi

    Auch ich lese Deine Texte sehr gerne, da sie mich oft zum Nachdenken anregen!

    Ich finde die Jeans klasse und den Netztrend sowieso.
    Besonders gefällt mir der Trend mit den Karomustern und, dass im Herbst Colorblocking wieder angesagt ist.
    Ich mag es sehr gerne bunt.
    Mandy hat mit ihrem Kommentar auch völlig recht und ich versuche auch nicht mehr so viel Neues zu kaufen, was mir leider ziemlich schwer fällt.
    Aber Karolieblinge und Farben für meine 2 Lieblingstrends für die kommende Saison habe ich auch noch im Schrank.
    Yupppieeee 😉

    Würde mich über eine schwarze Jeans freuen.

    Ganz liebe Grüße

    Naomi

    Juli 6, 2017 at 10:17 am
  • Kommentar verfassen