Das Kleid der 90er feiert ein Revival: Das Slipdress ist wieder da! Doch so schlicht, wie es auf den ersten Blick scheint, ist das dünne Stöffchen gar nicht. Ich zeige euch heute 5 unterschiedliche Looks, die ihr mit eurem Slipdress kreieren könnt!

Mein neues Slipdress von New Look* habe ich mir zuletzt bei Asos bestellt (ja, leider bin ich wieder schwach geworden trotz meines Vorsatzes, dieses Jahr nichts zu kaufen). Ich wollte gerne ein elegantes, glänzendes Kleid, das extrem wandelbar ist und eine gute Ergänzung zu meiner Garderobe darstellt. Mit einem Slipdress habe ich das geschafft, denn das schlichte Kleid lässt sich in unterschiedlicher Weise kombinieren und sogar noch im Herbst tragen! Heute zeige ich euch gleich 5 Outfits, die ihr mit einem Slipdress kombinieren könnt.

letters_and_beads_1-teil-5-looks-so-kombinierst-du-ein-slipdress_1

1. Mit Overknees und Teddyplüsch

Mondän, herbstlich, und sehr erwachsen wirkt ein Slipdress, das mit Overknee Stiefeln kombiniert wird. Damit wirkt das Kleid viel weniger aufreizend, da die Beine komplett bedeckt sind. Damit ihr aber nicht komplett von Stoff umhüllt werdet, hat der Pullover zum Look am besten einen V-Ausschnitt. Für den Herbstspaziergang sollte dann aber doch eine Jacke übergeworfen werden – wie wäre es mit einer kuscheligen Plüschvariante?

2. Für den Alltag mit weißem Shirt und Sneakers

Ein Slipdress kann auch jugendlich und alltagstauglich sein! Kurz geschnitten und mit Printmuster lässt es sich z.B. für die Schule oder die Uni stylen. Ein weißes Shirt unter dem Kleid und Sneaker dazu schwören einen 90er Style herbei, den man heute definitiv wieder rocken darf! Süße Farbkleckse bringen die sonnengelbe Cordjacke und ein kunterbunter Rucksack, in dem alle wichtigen Unterlagen Platz finden.

3. Für den Abend mit High Heels und passender Handtasche

Heute Abend schon was vor? Diese Kombi wird eurem Date den Kopf verdrehen! Zart wie das Kleid selbst sollten auch die Accessoires sein; Dünne Ketten und filigrane Ohrringe, sowie “barely there” Heels passen für besondere Anlässe super zum Slipdress. Bei offiziellen Anlässen wie z.B. Hochzeiten kann ein Pashmina Schal oder ein Blazer die Schultern bedecken. In der farblich passenden Handtasche habt ihr Schlüssel, Handy und Gloss griffbereit.

4. Für den edgy Look mit Stiefeln und Lederjacke

Den Look hatte ich letztens selbst in der Stadt an! Er ist perfekt, um das sonst sehr auffällig feminine Slipdress etwas lässiger zu machen. Die derben Doc Martens und die Lederjacke stellen ein gutes Gegengewicht zum zarten Kleid dar. Wie im 2. Look könnt ihr auch hier ein Shirt unter dem Kleid tragen (dieses Mal aber ein schwarzes). Damit ihr z.B. beim Stadtbummel oder auf einem Konzert mit diesem Look die Hände frei habt, kombiniert ihr am besten einen Rucksack dazu.

5. Für den Übergang mit Rollkragen und Stiefeletten

Elegant und sexy, trotzdem angezogen kombiniert ihr das Slipdress mit einem eng anliegenden Rollkragenpullover und schlichten Stiefeletten. Bei diesem Look wird das Kleid quasi wie ein Rock zum Pullover kombiniert. Besonders schön wirkt dieser Herbst-Look, wenn ihr ihn monochrom gestaltet: Momentan sind insbesondere Brauntöne sehr angesagt. Ich werde mein Slipdress vermutlich bald mit einem Rollkragenpulli im Leopardenmuster tragen, aber auch unifarbene Pullover ergänzen euer Kleid perfekt.

Welcher Look ist euer Favorit? Verratet es mir in den Kommentaren!
LG Biene


Jetzt für den Newsletter anmelden: Bleib immer up to date mit dem Letters & Beads Newsletter!


*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.