Follow:

2 Trends, 1 Look | OOTD

In meinem Beitrag über den Online-Shop Kiss a Frog habe ich euch schon einiges zu den aktuellen Trends dieses Frühjahrs erzählt. Besonders gut gefallen mir hierbei der sportlich-schicke Trend und alles, was einen Metallic-Glanz hat! Und da ich derzeit ein Shopping-Fasten einlege, wollte ich mir selbst beweisen, dass diese Trends schon jetzt in meinem Kleiderschrank schlummerten, ohne durch erneutes Einkaufen heran geschafft zu werden!

letters&beads_2Trends_1Look_2

Challenge Accepted!

Also hab ich gleich mal den Schrank durchforstet. Für den Metallic-Trend hatte ich tatsächlich ein Teil da, und zwar ein silber-glänzendes Longtop von H&M, das ich in einem Sale ergattert hatte. Der Schnitt ist zudem recht sportlich durch das Racerback. Dadurch vereint das Top allein bereits beide Trends in sich! Aber da geht noch was. Nämlich mit der Outdoor-Sport Hose mit Fake Leather Patches an den Knien, ebenfalls aus dem H&M Sale (die Zeit, in der ich dort gearbeitet habe, hat seine Spuren hinterlassen :P). Damit ist auch der Aspekt „Sport“ abgedeckt. Allerdings wollte ich es noch etwas schicker haben.

letters&beads_2Trends_1Look

Darum habe ich auf Turnschuhe verzichtet und stattdessen meine Plateau-Booties von Calvin Klein Jeans mit silber-schwarzem Leder in crackled Optik angezogen. Zu guter Letzt kommen noch ein extra langer Cardigan mit einer Lederjacke darüber zum Outfit hinzu. Das sieht schon wieder ein bisschen futuristisch aus, aber ihr wisst ja, dass mir solche theatralischen Looks besonders gut gefallen 🙂

letters&beads_2Trends_1Look_3

Trends tragen trotz Shopping-Verzicht

Meiner Meinung nach ist es ganz gut gelungen, zwei Trends in diesem Look zu vereinen, ohne dabei die Klamotten auf abgedroschene Weise zusammenzuwürfeln. Wenn ihr meinem #nospend Beispiel folgen, aber trotz des Verzichts auf neue Mode trendy gekleidet sein wollt, dann macht zuallerst eure „Hausaufgaben“. Macht euch schlau darüber, welche Trends derzeit in sind und recherchiert, wie diese getragen werden. Lasst euch inspirieren!

Trotz Trends solltet ihr die Sachen aber immer noch so tragen, dass ihr euch nicht verkleidet oder „so anzieht wie jemand anders“. Darum ist der zweite – und noch wichtigere – Schritt, mit einem unvoreingenommenen Blick in den Kleiderschrank zu blicken. Versucht, z.B. hinter einem alten Pullover weitere Kombinationsmöglichkeiten zu sehen statt der gewohnten Arten, wie ihr ihn sonst tragt. Seid mutig und probiert verschiedene Kombis aus, die auf den ersten Blick unwahrscheinlich wirken. So könnt ihr bereits bestehende Kleidungsstücke frisch kombinieren und Trends auf eure eigene Weise interpretieren. Und wer weiß, vielleicht entsteht dabei ein mutiger Trend-Look mit Metallic Top und sportlich-schicken Lederdetails 😉

LG, Biene

Du willst mehr?

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Jenny

    Hey 🙂
    Ein super tolles Outfit. Besonders gut gefällt mir die Lederjacke und die Hose :).

    Viele liebe Grüße
    Jenny von http://bellezalicious.blogspot.de/

    März 20, 2016 at 11:56 am
  • Reply Letters & Beads - Fashion: Mit Samt und Bandshirt - Letters & Beads

    […] #nospend Challenge im letzten Jahr habe ich euch ja schon einmal ein Outfit gezeigt, in dem ich zwei Trends miteinander kombiniert hatte– mit Kleidung, die ich bereits im Kleiderschrank hatte. Und auch in diesem Jahr will ich mich […]

    April 3, 2017 at 8:12 am
  • Kommentar verfassen