Follow:

Ankündigung: „Nomadic Traces“ von Catrice

CatriceNomadicTraces

Hi ihr Lieben! Vielleicht habt ihr schon auf Instagram gesehen, dass ich ein kleines Päckchen mit Essence Produkten zum Testen erhalten habe. Ich war in der vergangenen Woche in Schweden und kam daher noch nicht dazu, die Kosmetik auszuprobieren, es kommt aber in jedem Fall noch ein Post dazu auf meinem Blog! Freut euch also schon mal auf meinen Erfahrungsbericht!

Bis dahin schaue ich mir mit euch eine neue Linie an, die von Cosnova im Mai diesen Jahres herauskommt: Nomadic Traces. Es handelt sich um Produkte der Marke Catrice Cosmetics, die alle in einem wunderschönen Design daherkommen, welches einen an Marokko erinnert. Mandala Prints und Farben, die an Sand und türkises Wasser anmuten, sind in der Linie zu finden. In der Pressemitteilung zu Nomadic Traces heißt es:

„Ethno und Exotik. Fernweh lockt auf neues Terrain. Lädt ein, auf eine Reise in die Wüste und offenbart die unendliche Schönheit des Orients. Die kommende Ethno Couture ist sommerlich, sinnlich und luxuriös. Ein moderner Mix aus Mustern und feurigen Farben. Den Auftakt des lebendig interpretierten Nomaden-Looks lieferten die Spring/Summer Runway-Schauen, auf denen die Designer orientalisch anmutende Designs mit neuer Lässigkeit präsentierten.“ So passt Nomadic Traces also auch perfekt zum derzeitigen Hippie-Trend, den ich euch in meinem vergangenen Post schon vorgestellt habe. Doch schauen wir uns doch mal einige der Produkte von Catrice genauer an!

Matt Lip Colour Sunset. Erhältlich in C01 Nomaddicted To Red und C02 Urban Red. Um 3,49 €*

Ich bin ja ein ziemlich Lippenstift-affiner Mensch, darum sind meine Augen als erstes zu den Chubby Pens gewandert. In einem Orange- und einem Himbeerton werden die Lippenstifte in matter Textur geboten. Da es eine Sommeredition ist, würde ich mir erhoffen, dass sich die Textur trotz der matten Qualität leicht auf den Lippen anfühlt. An heißen Tagen fühlt sich ja sowieso immer alles so klebrig an, da muss das Make-Up umso zarter sein und einen nicht zukleistern. Gleiches erhoffe ich mir darum auch vom Bronzer „C01 Brave Bronze“ (4,99€), der ebenfalls in matter Optik erhältlich sein wird. Auch Lidschatten in schimmernden Bronzetönen und Eyeliner in braun und blau werden bei Nomadic Traces zu finden sein, die sowohl braun- als auch blauäugigen Damen einen schönen Augenaufschlag schenken sollen.

????????????????????

von links nach rechts: Tattoo Pen C01 Road To Infinity (um 2,99 €), Nagellack in C02 Boundless Peach und in C03 Nomaddicted To Red (je 2,79 €)

Kommen wir nun vom Gesicht zu den Händen. Für eine schöne Maniküre sollen bei Nomadic Traces Nagellacke in Pfirsichtönen sorgen, aber auch eine Bronzefarbe und ein leuchtendes Blau sind für die Nägel erhältlich. Für meinen Teint und meine Farbvorlieben eigenen sich aber Boundless Peach mit leichtem Schimmer und Nomaddicted to Red im matten Finish am besten. Super gespannt bin ich aber auch auf den Tattoo Pen mit Infinity Symbol. Laut Pressemitteilung ist die Anwendung super easy: „Der praktische Applikator stempelt das Unendlichkeitssymbol in Schwarz ganz einfach auf die vorher gesäuberte und trockene Haut und lässt sich mit einem herkömmlichen Make-up-Remover leicht wieder entfernen„. Natürlich muss sich die Anwendung nicht auf die Finger beschränken, ich würde den Stift aber vermutlich ähnlich wie die Klebetattoos von Essence (die ich für euch bald testen werde!) anwenden.

Diese trend edition von Essence gibt es ab Mai bei dm, Budni, Müller, Rossmann, Douglas, Manor, Coop und Migros. Ich bin schon gespannt!

Du willst mehr?

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply Letters & Beads - Test: "love & sound" von Essence Teil 1 - Letters & Beads

    […] ihr Lieben! Wie ich letztens schon angekündigt habe, möchte ich heute für euch einige Produkte aus der „love & […]

    April 25, 2016 at 8:14 pm
  • Kommentar verfassen