Follow:

Der Liebster-Award: Meine Nominierung

liebster-award-nomineer

Hallo ihr Lieben! Ich war erst mal überrascht, als ich eine Nachricht bekommen habe, dass ich für den Liebster Award nominiert wurde. Mit dem Liebster Award sollen gerade etwas unbekanntere Blogger mehr Aufmerksamkeit bekommen. Es geht vor allem darum, sich gegenseitig zu unterstützen. Diese Idee finde ich schon mal super!

Vielen lieben Dank an Franzi von Vergiss Dich Nicht für die Nominierung! Ich freue mich sehr, dass ich mit Letters & Beads beim Liebster-Award dabei sein darf.

Unten seht ihr noch einmal alle Regeln für die Nominierung des Liebster-Awards und die Fragen, die ich meinen Nominees gestellt habe. Doch erst einmal ist mein Interview mit Franzi dran 🙂

 1.Woher kommt deine Begeisterung fürs Bloggen?

Mir hat es schon immer Spaß gemacht, mit allen möglichen Materialien Neues zu schaffen. Als vor einigen Jahren die Blogger-Szene so richtig aufgeblüht ist und ich all die Beiträge anderer Kreativer gesehen habe, hab ich mir gedacht: „Das kann ich auch!“  Ich finde es schön, meine Ideen mit anderen zu teilen und es freut mich, wenn ich damit andere auch inspirieren kann.

2.Welchen Wunsch rund ums Bloggen würdest du dir gerne erfüllen?

Ein Traum wäre es, wenn ich das Bloggen – oder zumindest das Schreiben an sich- irgendwann auch beruflich machen könnte. So wäre die Arbeit gar keine Arbeit mehr, sondern eine Berufung 🙂 Ich würde den Kontakt mit anderen Bloggern auch gerne noch mehr verstärken, aber daran arbeite ich noch.

3.Welches Ziel verfolgst du mit deinem Blog?

Vorrangig ist es ein kreatives Ventil für mich, um einfach etwas Farbe in den Alltag zu bringen.

4.Wenn du noch einmal von vorne anfangen würdest, würdest du etwas anders machen? Wenn ja: Was?

Vermutlich würde ich mir vorher etwas mehr technisches Know-How aneignen, wie man die eigene Seite noch besser aufbauen und bewerben kann. Mittlerweile muss ja jeder Blogger Techniker und Kreativer Kopf der eigenen Seite gleichzeitig sein, das ist eine große Anforderung. Ein „Team“, das den Blogger unterstützt, hilft da natürlich sehr.

5.Gab es schon einen Moment, in dem du kurz davor warst mit dem Bloggen aufzuhören? Wenn ja: Welcher?

Ein bestimmter Zeitpunkt fällt mir da nicht ein, aber klar, hin und wieder hab ich auch einfach keine Lust auf’s Bloggen oder denke, dass es alles eh nichts bringt. Hier hatte ich darüber ja schon mal was geschrieben. Ich glaube aber, dass es in diesem Moment hilft, sich auf sich selbst zu besinnen und sich klar zu werden, was man eigentlich wirklich will. Dabei sollte man nicht auf das gucken, was die anderen machen.

6.Welche Erfahrungen hast du durchs Bloggen schon gesammelt?

In letzter Zeit habe ich einige neue Leute dadurch getroffen, was mich sehr gefreut hat. Außerdem ist es ein toller Ansporn, Dinge auszuprobieren, die man sonst nicht machen würde (und wenn das auch nur bedeutet, dass man sich an ein neues Bastelmaterial wagt 🙂 )

7.Hattest du während/durchs Bloggen schonmal ein besonderes Erlebnis? (z.B. bei einem Treffen, eine Lesernachricht, ein Kommentar…)

Ja, ich bin für meinen Blog auf die Shop-Besitzerin vom Atelier 21 zugegangen und habe mit ihr einen tollen Tag mit einem Fotoshooting erlebt (hier könnt ihr euch das ansehen).

8.Was fällt dir beim Bloggen manchmal schwer? Ideenfindung? Oder Realisierung?

Ideen kommen und gehen, aber ich finde es manchmal schwer, diesen gerecht zu werden, ganz besonders wenn es um Fotos geht. Ich habe keinen Fotografen, der mir zur Verfügung steht, sondern muss mich da entweder an meinen Freund wenden oder die Fotos irgendwie selbst machen. In letzter Zeit mache ich meine Outfitfotos zum Beispiel mit dem Selbstauslöser an der Kamera. Das kann manchmal ganz schön mühselig sein, manchmal kommen aber auch überraschend gute Bilder dabei heraus.

9. Wie sammelst du deine Ideen? (Im Notizbuch, auf dem Laptop, im Handy oder ganz anders?)

Verschieden. Ich benutze zur Zeit vor allem meine Pinterest-Pinnwände, oder ich mache Fotos mit meinem Handy von Sachen, die noch auf dem Plan stehen, damit ich sie nicht vergesse.

10. Wie sieht für dich ein gelungener Blogbeitrag aus?

Wenn ich über etwas schreiben konnte, das mir Spaß gemacht hat und mir wichtig war, ist das schon ein toller Erfolg. Dazu passende, schöne Fotos und ein positives Feedback setzen dem natürlich die Kirsche auf.

11. Dein schönster Moment rund ums Bloggen war…?

Auf jeden Fall das Fotoshooting im Atelier 21! Für solche Momente lohnt sich das Bloggen; es geht ums Networking und darum, tolle Leute kennenzulernen. Es würde mich freuen, wenn ich durch das Bloggen noch mehr gleichgesinnte Leute treffen könnte.

Das waren meine Antworten zu deinen Fragen, Franzi! Ich hoffe, Ihr konntet damit einen guten Einblick in meine Blogger-Gewohnheiten kriegen 🙂 Jetzt geht es weiter mit den Infos für alle, die ebenfalls für den Liebster-Award nominiert wurden:

Die Regeln für die nominierten Blogs:

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.
  7. Das Beitragsbild kannst du dir übrigens hier downloaden.

Nominierte Blogs:

Meine Fragen an euch:

  1. Seit wann bloggst du und wie kam es dazu?
  2. Was motiviert dich, einen neuen Post zu schreiben?
  3. Wie bereitest du einen Post vor (von der Idee bis zum Online-stellen)?
  4. Worüber bloggst du besonders gern?
  5. Wieviel Zeit investierst du unter der Woche in deinen Blog?
  6. Hast du jemanden, der dich beim Bloggen unterstützt? Auf welche Art und Weise?
  7. Wie überwindest du Schreibblockaden, oder Momente, in denen dir keine Ideen kommen?
  8. Gibt es etwas, das dich am bloggen nervt oder dir schwer fällt? Wenn ja, was?
  9. Wie wichtig ist es dir, mit anderen Bloggern in Kontakt zu kommen?
  10. Dein tollstes Blog-Erlebnis bisher?
  11. Wohin möchtest du mit deinem Blog in der Zukunft gerne gehen?

Du willst mehr?

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply shalely

    Halli Hallo!
    Noch mal Glückwunsch zu dem Award und auch gleich Danke für die Weitergabe bzw.. Nominierung. Ich bin natürlich gerne dabei, weiß nur nicht ob es jetzt ganz schnell etwas wird mit dem Post. Bitte nicht böse sein.

    Viele liebe Grüße…..

    Februar 17, 2015 at 1:39 am
  • Reply shalely

    Ich bin´s noch mal. Heute habe ich den Post getippt: http://shalely1.blogspot.de/2015/02/der-liebster-award-von-letters-beads.html

    Danke noch mal für die Nominierung und viele liebe Grüße

    Februar 23, 2015 at 2:19 am
  • Kommentar verfassen