Follow:

Rezept: Bacon-Bombe!

letters&beads-bacon-bombe

Moin ihr Lieben! Es wird wieder schön draußen, das heißt, es kann wieder ordentlich gegrillt werden. Mein Freund und ich haben schon jetzt unseren neuen Kugelgrill eingeweiht (er ist riesengroß und saucool), und weil wir schon so heiß auf das Grillgut waren, hat sich mein Freund auch nicht von so ein paar läppischen Regentropfen abhalten lassen, etwas ganz besonderes auf dem Grill zu zaubern: die Bacon Bombe.

Ich will ehrlich sein, Leute. Sich bewusst ernähren ist wichtig und schön, und wer will kann gerne stets vegan, paleo, gluten-frei und sonst was essen. Das ein oder andere solcher Rezepte gefällt mir ebenfalls sehr. Aber meistens bin ich nicht zimperlich und esse so ziemlich alles. Und – Gott, verhüte –  ich esse gern Fleisch! Das heutzutage zu sagen ist wohl ein ziemliches Wagnis, doch auch beim Fleisch kann man sich für die qualitativ hochwertige Variante entscheiden. Es muss nicht das Hack für 1,70 EUR aus der Supermarkttheke sein. Dieser Leckerbissen hier ist genau das Richtige für jeden, der auch so denkt und der seinen Grill mal wie ein echter Könner nicht nur zum Würstchen braten benutzen will.

Für eure eigene Bacon Bombe braucht ihr: 

  • 1 Packung Frühstücksbacon
  • BBQ Gewürzmischung (gekauft oder selbst gemacht)
  • Salz
  • 500g Hackfleisch (unseres war vom Metzger, Schwein und Rind gemischt)
  • 1 kleine Zwiebel, gehackt
  • 1 gute Handvoll geriebener Käse (Cheddar war’s bei uns)
  • BBQ Sauce

2015-04-26 18.47.13

Zunächst müsst ihr aus euren Baconstreifen ein Netz flechten. Achtet darauf, möglichst wenige Zwischenräume zu haben. Legt einige Baconstreifen nah nebeneinander und schlagt dann jeden Zweiten Streifen nach oben, um dann einen Baconstreifen quer hinzulegen. In der nächsten Reihe macht ihr das Gleiche quasi auf Lücke. Wie man so ein Netz macht wisst ihr aber vermutlich auch noch aus der Grundschule 😀

2015-04-26 18.49.08

Nehmt nun euer Hackfleisch und würzt es mit eurer Barbeque Gewürzmischung. Man nennt es auch „Rub“, es ist quasi eine Trockenmarinade für das Fleisch. Mit etwas Salz könnt ihr hier noch nachhelfen, wenn ihr mögt, an sich gibt die Gewürzmischung aber schon gut Geschmack. Verteilt euer Hackfleisch nun auf eurem Bacon-Netz und drückt es gut an.

Darüber kommt eine Schicht gehackte Zwiebel und eine Schicht geriebener Käse. Eurer Phantasie sind bei der Füllung eurer eigenen Bacon-Bombe keine Grenzen gesetzt. Wir haben bei unserer noch Oliven reingetan, ich kann mir Pilze auch gut vorstellen…jedem das seine!

Rollt jetzt eure Bacon-Bombe zusammen. Vier Hände sind hier nützlicher als zwei, also lasst euch bei diesem Schritt gern helfen. Was an Füllung rausfällt, könnt ihr beim fertig gerollten Braten noch zu den Seiten reinstopfen.

2015-04-26 19.01.05
Nehmt jetzt noch die BBQ Sauce eurer Wahl und pinselt diese über eure Bacon-Bombe. Die Sauce wird im Grill schön karamellisieren. Euren Braten legt ihr nun auf eine hitzebeständige Form, die ihr verkehrt herum und mit Alufolie bedeckt auf den Grillrost stellen werdet. Es geht hier darum, dass die Bacon Bombe keine direkte Hitze mag, sondern langsam vor sich hin rösten soll.

2015-04-26 19.06.43

Der Grill: In einem Anzündkamin wird die Kohle vorgeheizt und dann im Grill auf beiden Seiten verteilt, in der Mitte sollten keine Kohlen liegen. Nochmal, die Bacon-Bombe wird durch die indirekte Hitze gar! Eure Bacon-Bombe legt ihr also auf die Mitte vom Grillrost, dann macht ihr den Deckel eures Grills zu. Ziel ist es, im Grill konstante 170°C aufrecht zu erhalten. Bei dieser gemütlichen Temperatur sollte der Braten ca. eine Stunde brauchen, um fertig zu werden.

2015-04-26 20.17.18

Und das kommt dabei raus! Seht ihr die schöne, karamellisierte Kruste und den geschmolzenen Käse in der Mitte der Bacon-Bombe? Es ist klasse, dass mit so wenig Vorarbeit so ein tolles Gericht entsteht! Lasst es euch schmecken! Und falls noch etwas übrig bleibt (was ich bezweifle): so ein Scheibchen der Bacon-Bombe schmeckt auch kalt gut auf Brot.

Du willst mehr?

Previous Post Next Post

3 Comments

  • Reply Ela

    Wie schade, dass wir so gar keinen in der Familie haben der grillen kann bzw. einen Grill hat. Das sieht nämlich so lecker aus.
    Liebe Grüße Ela

    April 27, 2015 at 7:51 pm
  • Reply Dana

    DAS ist genau das Richtige für meinen Mann. Grillen + Fleisch, damit kann man ihn sehr sehr glücklich machen!
    Vielen Dank für das Rezept, werden wir bei Gelegenheit mal testen 🙂

    liebe Grüße
    Dana

    Mai 5, 2015 at 11:09 am
    • Reply biene

      Super, dass ich dich begeistern konnte! Ich kann wirklich nur empfehlen, es nachzumachen, es ist so einfach und dabei so schmackofatz lecker 😀

      Mai 5, 2015 at 11:58 am

    Kommentar verfassen