Follow:

Schmuck-Quickie: DIY Perlenarmband

letters&beads-schmuck-perlenarmband

Hi ihr Lieben! Vielleicht kennt ihr das ja: ihr seid irgendwo bummeln, seht einen schönen Stoff, Perlen oder anderes Bastelmaterial und seid sofort verliebt. Euch fällt zwar nicht gleich ein passendes Projekt dafür ein, aber ihr wisst, wenn das Teil jetzt nicht mit nach Hause kommt, dann werdet ihr es später bereuen. Also nehmt ihr den Bastelkram mit heim und bunkert es erst mal neben den anderen ganzen Materialien, die ihr vorher auch schon provisorisch beim shoppen eingesammelt habt.

Heute kann ich stolz behaupten, dass einer meiner Spontankäufe endlich zum Einsatz kam! Ein paar korallroter Perlen finden ihren Platz als doppelreihiges Armband an meinem Handgelenk. So ein fauler Sonntag wie heute ist perfekt für eine kleine Bastelei, und das Schmuckstück ist ruck-zuck fertig gebastelt. Wenn ihr auch ein solches Armband machen wollt, braucht ihr nur 5 Minuten Zeit und folgende Zutaten:

2015-04-12 17.25.56

  • Perlen eurer Wahl (je kleiner sie sind, desto länger braucht ihr)
  • Schmuckdraht (achtet darauf, dass dieser durch eure Perlen passt)
  • ein Karabinerverschluss und einen kleinen Ring
  • Zwei kleine Zangen
2015-04-12 17.28.20

(1) Fädelt euren kleinen Ring auf den Draht

So bastelt ihr euer Perlenarmband:

Messt euer Handgelenk aus und rechnet am besten noch ca. 2 cm hinzu. Das ist die Länge eures Armbandes. Schneidet den Draht in der doppelten Länge eurer vorigen Messung ab und legt den Draht dann doppelt. Jetzt fädelt euren kleinen Ring auf den Draht, bis an die Stelle, an der der Draht geknickt ist (1).

Jetzt könnt ihr mit dem Auffädeln der Perlen beginnen. Es gilt zwei Drahtstränge voll Perlen zu füllen. Das ging bei meinen Perlen relativ schnell (sie sind ca. 3 oder 4 mm groß), aber wie gesagt, mit Rocailles Perlen sitzt man zum Beispiel etwas länger beim Auffädeln. Je größer eure Perlen sind, desto länger solltet ihr euren Draht übrigens zuschneiden, weil die eine große Perle auch einen entsprechend großen Abstand zum Handgelenk selbst herstellt.

2015-04-12 17.37.07

(2) Dreht den Draht unter dem Karabiner zu

Sind beide Drähte voll mit Perlen, könnt ihr beide Drahtenden zusammenfassen und durch einen Karabinerverschluss fädeln. Benutzt eure Zangen, um den Verschluss und eure Drahtenden in den Griff zu kriegen und die Drähte ordentlich zu zu drehen, damit euer Armband verschlossen ist und die Perlen nicht mehr abfallen können (2). Das erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl. Wem das zu friemelig ist, kann statt des Drahts auch Nylonband nehmen, das unter dem Verschluss verknotet wird und bei Bedarf noch mit einem Feuerzeug verödet wird.

Schon seid ihr fertig mit eurem eigenen Perlenarmband! Jetzt könnt ihr euer neues Armband beim Sonntagsspaziergang ausführen 🙂

Du willst mehr?

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply Dana

    Sieht klasse aus!! Ich habe so ein ähnliches mit einem kleinen silbernen Anhänger. Ich war schon so oft in einem Laden wo es Millionen von verschiedenen Perlen gibt für DIY-Ketten und Armbänder, schau mir auch alles sehr gerne an aber dann bin ich viel zu hippelig und zu ungeduldig für das Auffädeln.
    So eine CASIO-Uhr müsste ich auch noch irgendwo haben 🙂

    liebe Grüße
    Dana 🙂

    April 16, 2015 at 5:51 pm
  • Kommentar verfassen