Heute findet ihr bei mir mal ein ganz klassisches Blogger-Format: What’s in my bag? beantwortet euch die Frage, welche Gegenstände ich zum Überleben unterwegs brauche. Ich habe die Idee heute aber abgewandelt und erzähle euch, welche neuen Produkte es in der letzten Zeit in meine Beauty Bag geschafft haben!

INFO: Die abgebildeten Produkte habe ich alle selbst eingekauft, d.h. es handelt sich bei diesem Beitrag nicht um einen Sponsored Post, sondern einfach um meine privaten Empfehlungen an euch.

letters_and_beads_fashion_beauty_diy_whats_in_my_beauty_bag_laura_mercier_radience_foundation_primer

Laura Mercier Radience Foundation Primer

Den Radience Primer von Laura Mercier* habe ich euch vor einigen Tagen schon in meinen Instastories gezeigt. Der Primer enthält ganz kleine Glanzpartikel, die sich wie ein Glow über die Haut legen. Außerdem ist der Primer recht ergiebig, schon eine erbsengroße Menge genügt für das gesamte Gesicht. Wenn man kein Make-Up tragen möchte, lässt der Primer auch für sich alleine die Haut gut aussehen.

Aber der Primer verlängert auch die Deckkraft jeder Foundation, sodass das Make-Up auch nach vielen Stunden noch frisch aussieht. Der Schimmer des Primers ist unter dem Make-Up dann nicht mehr zu sehen, er trägt aber dazu bei, dass der Beauty-Look insgesamt ebenmäßiger wirkt. Kurzum; ein tolles Produkt, dass meine Beauty Bag sehr bereichert. Mit knapp 40 Euro ist der Primer allerdings kein Schnäppchen, aber ich wollte mir einfach mal etwas Schönes gönnen 🙂

letters_and_beads_fashion_beauty_diy_whats_in_my_beauty_bag_wetnwild_photofocus_foundation_rosy_ivory

Die wet ’n‘ wild Photofocus Foundation

Die Marke wet ’n‘ wild kenne ich eigentlich nur aus Amerika, bzw. von Tati’s Youtube Channel. Aufgrund ihrer Empfehlung (und auch der einer Freundin) habe ich die Foundation gekauft -bei Edeka! Dort gibt es tatsächlich eine kleine Theke der US Marke, inzwischen habe ich auch eine bei aktiv irma entdeckt. Für meinen Teint ist die Farbe Rosy Ivory, die ich gekauft habe, vermutlich doch etwas zu rötlich, allerdings gab es leider auch nur 5 unterschiedliche Töne zur Auswahl. Das Make-Up kommt in einem Glasflakon und lässt sich mit einem keinen Spachtel im Deckel entnehmen. Die Deckkraft würde ich als mittel bezeichnen. Mit einem Foundation-Pinsel lässt sich die Farbe gut im Gesicht verteilen, gegen sichtbare Streifen setze ich final gerne noch ein Make-Up Schwämmchen ein.

Mein Fazit bisher: Mein Hauttyp und die Photofocus Foundation werden erst mal keine besten Freunde. Zwar sieht die Foundation sehr schön auf der Haut aus, allerdings nur, wenn diese keine trockenen Stellen oder Fältchen aufweist – und davon hat meine Haut momentan aufgrund der Kälte leider viele. Die Foundation hängt an jedem Hautschüppchen fest und legt sich auch in Falten (vor allem um meinen Mund und unter den Augen) nieder. Da helfen auch Primer und Fixierspray nichts. Für normale Haut oder eher ölige Hauttypen ist diese Foundation mit ca. 7 Euro sicher ein klasse Schnapper, und auch ich werde bei gemäßigteren Temperaturen sicher mehr Freude daran haben. Wer zu trockenen Hautstellen im Gesicht neigt, findet aber sicher eine bessere Alternative.

letters_and_beads_fashion_beauty_diy_whats_in_my_beauty_bag_catrice_liquid_camouflage_concealer_porcelain

Catrice Liquid Camouflage Concealer

Der flüssige Concealer* ist in der Farbe 010 Porcelain in meine Beauty Bag eingezogen. Die Deckkraft ist wunderschön stark, und die Farbe hellt die violette Partie unter meinen Augen gut auf. Was diese Aspekte anbelangt kann ich verstehen, warum der Liquid Camouflage Concealer von Catrice bei so vielen Frauen beliebt ist. Aber auch hier habe ich persönlich das Problem, dass die Farbe sich nach kürzester Zeit in den Falten unter meinen Augen absetzt – obwohl ich von vielen gehört habe, dass genau das nicht passieren soll mit diesem Produkt. Vielleicht ist meine Haut unter den Augen nicht für flüssige Concealer gemacht, oder die Zusammensetzung von Catrice ist nicht die beste für meine faltenreiche, trockene Haut unter den Augen. Mit dem Fit Me Concealer von Maybelline* fahre ich in dieser Hinsicht viel besser. Solltet ihr aber mit Fältchen keine Probleme haben, werdet ihr bei Catrice für ca. 3,5 Euro einen super Concealer finden.

letters_and_beads_fashion_beauty_diy_whats_in_my_beauty_bag_essence_super_last_eyeliner_deep_black

Essence Super Last Eyeliner

Seid ihr auch solche Krüppel wie ich, wenn es um eine schöne, zarte Linie über dem Wimpernkranz geht? Dann habt ihr jetzt euren besten Freund gefunden – der essence super last eyeliner macht es echt einfach, eine elegante Linie ohne Ausreißer auf die Augen zu zeichnen. Ich habe das Produkt eigentlich eher zufällig gekauft und war von der langen, etwas gekrümmten Form des Applikators sogar etwas abgeschreckt. Aber gerade dieser macht den Auftrag so einfach. Zudem ist die Farbe des flüssigen Eyeliners satt schwarz und hat einen tollen Halt. Mit ca. 2,5 Euro sichert ihr euch hier einen echten Gewinner für eure Beauty Bag!

letters_and_beads_fashion_beauty_diy_whats_in_my_beauty_bag_claudia_schiffer_artdeco_sheer_setting_powder

Artdeco Claudia Schiffer No Colour Setting Powder

Das Fixierpuder von Claudia Schiffer bei Artdeco* habe ich schon vor einigen Monaten bei Douglas entdeckt und nun habe ich es mir endlich auch gekauft! Die Verpackung ist bereits sehr edel und liegt schwer in der Hand. Das Puder selbst ist sehr, sehr fein und extrem kompakt – nur eine sehr kleine Menge lässt sich mit einem Pinsel aus der Packung entnehmen. Das klingt im ersten Moment nicht so toll, aber lasst euch nicht täuschen – genau das ist das Geheimnis dieses Fixierpuders.

Mit dem Finger fühlt sich das Puder ganz fest und glatt an, und es schimmert auch etwas in der Packung. Dieser Schimmer ist nur ganz zart auf der Haut sichtbar. Über dem Make-Up lässt das Setting Puder die Haut richtig erstrahlen und ist ansonsten wirklich komplett farblos. Es verändert nicht die Farbe des Make-Ups und dunkelt nicht nach. Stattdessen legt sich ein fast unsichtbarer Film über das fertige Make-Up und sorgt für ein einen langanhaltenden Beauty-Look. In Verbindung mit meinem Laura Mercier Primer meißelt das Setting Powder jeden Make-Up Look in Stein, sodass man auch viele Stunden nach dem Auftragen ein frisches Aussehen hat.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit einem der abgebildeten Produkte? Verratet es mir gerne in den Kommentaren!

LG Biene

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.