Du möchtest einen eleganten Adventskalender selber machen? Easy! Mit der Gratis-Vorlage zum Ausdrucken ist es ganz einfach, die pfiffigen, dreieckigen Päckchen für den Kalender zu basteln.

Da ist er wieder, der Winter – und damit die Adventszeit! Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir macht es in der Vorweihnachtszeit immer wieder Spaß, die Wohnung entsprechend zu dekorieren und sich auch um Geschenke zu kümmern. Dabei mache ich mir immer das Weihnachtsalbum von Michael Bublé an und singe lautstark mit, während die Päckchen hübsch verpackt werden!

Das gilt für die Weihnachtsgeschenke und das Basteln von Adventskalendern gleichermaßen. Einen Fertigen zu kaufen ist beim Zweiteren für mich eher selten eine Option; es muss schon was Selbstgemachtes sein. 

Du möchtest dieses Jahr ebenfalls einen selbstgebastelten Adventskalender verschenken? Dann ist der heutige Beitrag das Richtige für dich; Dank der Druck-Vorlage für die außergewöhnlich geformten Päckchen macht der Kalender optisch richtig was her und ist auch für Erwachsene ein dekoratives Geschenk; Zumindest so lange, bis alle Adventstürchen auf sind!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Druckvorlage herunterladen

Adventskalender mit Vorlage basteln

Du brauchst:

Drucke zunächst die Vorlage für die Geschenkboxen aus und schneide sie aus. Nutze die Vorlage dann als Schablone und schneide die Form 24 mal aus dem Tonpapier oder der Pappe aus, die du für die Geschenke verwenden möchtest.

Falte dann deine Geschenkboxen gemäß der Anleitung zusammen. Dazu klappst du die gerundeten Seiten der dreieckigen Laschen, und dann noch einmal die vier Laschen selbst nach innen. Dadurch entsteht die Pyramidenform. 

Stich in die Spitzen der vier Laschen jeweils ein Loch. Dann kannst du auch schon dein Geschenk in die Mitte der Box legen, die Laschen nach oben drücken und mit dem Geschenkbank einmal durch alle Löcher hindurch fädeln. Dadurch ziehen sich die Seiten der pyramidenförmigen Packung automatisch zusammen. Verschließe die Box mit einer Schleife und nummeriere dein Adventstürchen.

Nutze noch ein Stückchen weiteres Geschenkband, um das Päckchen an einem Ast zu befestigen. Am schönsten sieht das aus, wenn du die Geschenke in verschiedenen Abständen zueinander vom Ast hängen lässt. 

Schon ist der selbst gemachte Adventskalender fertig! Ich wünsche dir viel Spaß beim Basteln und Verschenken.

Weitere Tipps für deinen Adventskalender

Für die Nummerierung habe ich ursprünglich Sticker bei Tedi gekauft, mit denen man die Geschenkverpackungen ganz unkompliziert nummerieren kann. Man kann die Geschenke aber auch wie ich handschriftlich beziffern. Das sieht besonders schön aus, wenn du ein Händchen für’s Lettering hast (ich hab das nicht :D).

Die Kalendertürchen machen an einem Ast eine gute Figur, aber ein dekorativer Metallring sieht auch toll aus, an dem du deine Päckchen wie an einem Kronleuchter aufhängen kannst. Du kannst auch einfach eine lange Schnur nehmen und daran die Verpackungen aufhängen. 

Bei der Gestaltung der Pyramiden-Päckchen für den Adventskalender sind deinen Vorlieben ebenfalls keine Grenzen gesetzt. Du kannst zum Beispiel hübsch bedruckte Papiere und Pappen in deinen Lieblingsfarben dafür verwenden, und dann die Kalenderzahlen einfach darauf schreiben. Oder mache ein Zero Waste Weihnachtsprojekt daraus, indem du nur recycelte Pappe für die Geschenke benutzt!

Jetzt zum Newsletter anmelden:

Datenschutz-Einwilligung*
 

Wie würdest du deinen Adventskalender gestalten? Verrate es mir in den Kommentaren!

LG Biene

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links zu Amazon. Wenn du darüber etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Das kostet dich nichts extra, aber du unterstützt damit mich und meinen Blog!

DIY | Beauty | Nachhaltigkeit

Jetzt zum Newsletter anmelden:

Datenschutz-Einwilligung*