Euer Stoffvorrat platzt und ihr habt Lust auf einen neuen Akzent für euren Esstisch? Dann nehmt euch eine Stunde Zeit und näht eure eigenen zweifarbigen Tischsets zum Wenden! Vorder- und Rückseite haben unterschiedliche Farben, sodass ihr mit nur einem Set auf verschiedene Deko-Situationen vorbereitet seid.

Eigene Wende-Tischsets zu machen ist ein super Projekt für Nähanfänger, denn im Grunde müsst ihr nur zwei Stoffrechtecke aneinander nähen. Das Ergebnis ist je nach Stoffauswahl immer individuell und kann mit der entsprechenden Farbauswahl an eure Inneneinrichtung angepasst werden.

Ich habe mich für einen petrolfarbenen Stoff mit Tribalmuster entschieden, den ich für diesen Zweck bei Ikea für sechs Euro gekauft habe. Für die Rückseite nutze ich einen Leinenstoff in Naturfarbe, den ich schon daheim hatte. Ich habe also quasi nur einen Euro pro Unterlage bezahlt: So günstig könnt ihr Tischsets nicht kaufen!

Wichtig ist, dass eure Stoffe für die Tischsets keinen Stretchanteil haben, dafür aber eine gewisse Festigkeit. Web- und Möbelstoffe sind für die Tischsets eine gute Wahl.

Im Video seht ihr, wie ich die Unterlagen genäht habe. Weiter unten im Beitrag findet ihr die komplette Anleitung, wie ihr eure Tischsets zum Wenden selber nähen könnt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So näht ihr eure Tischsets (6 Stück):

Level: einfach | Zeit: ca. 1 Stunde | Kosten: €

Ihr braucht:

Schneidet aus euren Stoffen jeweils sechs Rechtecke mit den Maßen 47 x 35 cm aus. Hier sind bereits 1 cm Nahtzugaben rundum enthalten. Ich habe als “Schablone” einfach eine Unterlage genommen, die ich schon daheim hatte, aber mit einem Lineal sind die Maße genauso einfach abgemessen. Sollte euer Stoff ein Muster haben, achtet darauf, dass die Laufrichtung davon auf all euren Tischsets dieselbe ist. Bügelt je ein Rechteck der jeweiligen Stoffe rechts auf rechts aufeinander und steckt die Stoffe gegebenenfalls mit Stecknadeln fest.

Mit 1 cm Nahtzugabe näht ihr jetzt am äußeren Rand rundum die Stoffe mit einem geraden Stich aneinander. Lasst dabei eine Handbreit zum Wenden offen. Schneidet an den Ecken die Nahtzugabe weg, das erleichtert euch das Wenden und sorgt für ordentliche Ecken.

letters_and_beads_tischsets-zum-wenden-selber-machen_diy_interior_naehen_ecken_wenden

Wendet jetzt euer Projekt auf rechts und bügelt dieses, sodass möglichst alle Kanten und Ecken glatt sind. An eurer Wendeöffnung bügelt ihr die Nahtzugabe nach innen. Rund um euer Tischset näht ihr jetzt noch mit 0,5 cm Abstand mit einfachem Stich die Ränder fest – damit schließt ihr gleichzeitig auch die Wendeöffnung.

Individuelle Tischsets für dein Zuhause

Genauso geht ihr für die weiteren 5 Tischsets vor – schon habt ihr eure eigenen Tischsets genäht, die auf der Vorder- und Rückseite jeweils andere Farben und Muster haben. Ihr könnt eure Unterlagen gestalten wie ihr mögt: Vielleicht wollt ihr ja viele unterschiedliche Tischsets mit verschiedenen Blumenmustern gestalten, oder ihr bleibt in einer Farbfamilie, nutzt aber unterschiedliche Muster? Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

letters_and_beads_tischsets-zum-wenden-selber-machen_diy_interior_naehen_flatlay_zweifarben

Nutzt ihr außerdem die empfohlenen Möbelstoffe, ist es auch nicht schlimm, wenn beim Essen mal was daneben geht. Meist sind solche Polsterstoffe nämlich sehr robust und auch bei hohen Temperaturen waschbar. Ihr könnt aber zum Beispiel auch einen beschichteten Stoff verwenden! So könnt ihr Flecken dann einfach von euren Tischsets abwischen.

letters_and_beads_tischsets-zum-wenden-selber-machen_diy_interior_esstisch

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachnähen und guten Appetit ;)!

LG, Biene

Jetzt anmelden:

Bleib immer up to date mit dem Letters & Beads Newsletter!

Ich willige ein, dass letters & beads mich per E-Mail Newsletter über neue Inhalte auf dem Blog informiert. Dazu erlaube ich letters & beads, mein E-Mail-Öffnungs-, Klick- und Downloadverhalten zu analysieren, um mir interessante Inhalte gezielt zuzusenden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich mein Abonnement via den Abmeldelink im Newsletter beende. 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.