Follow:

Diese 5 Faktoren lassen deine Haut alt aussehen!

lettersandbeads-beauty-haut-alt-aussehen-faktoren-titel

Unsere Haut braucht gute Pflege, damit sie lange schön bleibt. Das wissen wir, und cremen wie die Weltmeister. Aber es gibt viele unterschiedliche Faktoren im Alltag, die unsere Haut negativ beeinflussen – oft ohne, dass wir es bemerken. Welche das sind und wie man seine Haut gegen sie wappnen kann, zeige ich euch heute.

Dass Dinge wie Rauchen, Schlafmangel oder Alkohol schlecht für die Gesundheit und auch unsere Haut sind, ist vermutlich allen klar. Aber noch viele andere alltägliche Dinge tragen dazu bei, dass unsere Haut schneller altert. Es wird euch wundern, welche Faktoren im Alltag sich negativ auf das äußere Erscheinungsbild auswirken:

Die Sonne

lettersandbeads-beauty-haut-alt-aussehen-faktor-sonne

Das wissen wir ja inzwischen, aber der Vollständigkeit halber: starke Sonneneinstrahlung ist der Grund Nr.1, warum unsere Haut schnell altert. Besonders im Sommer sollte man die Mittagssonne daher meiden und eher lange Kleidung tragen. Auch auch der richtige Sonnenschutz ist wichtig. Die günstige Eigenmarke „Sundance“ der Sonnencremes von Rossmann schneidet in Tests immer sehr gut ab. Für besonders empfindliche Haut empfiehlt sich spezieller Sonnenschutz, zum Beispiel von Lavera*.

Zucker

lettersandbeads-beauty-haut-alt-aussehen-faktor-zucker

Leider befindet sich Zucker in vielen Nahrungsmitteln – sogar in solchen, von denen man es nicht erwartet! Brot, Soßen, Diät- und generell Fertiggerichte gehören zu den Lebensmitteln, die zuckerhaltig sind und der Haut schaden. Denn Zucker verursacht nicht nur Hautunreinheiten, sondern trägt auch zur schnelleren Hautalterung bei. Zucker muss also bei der Ernährung generell gemieden werden. Indem man viel selbst kocht und Naschereien durch ungezuckerte Alternativen ersetzt, kann man die Einnahme von Zucker sehr gut selbst bestimmen.

Kissenbezüge

lettersandbeads-beauty-haut-alt-aussehen-faktor-kissenbezug

Was gibt es Schöneres, als sich nach einem anstrengenden Tag in die Federn fallen zu lassen? Unsere Haut nutzt die Schlafenszeit, um sich zu regenerieren und Zellen erneuern sich noch schneller als tagsüber. Da ist nicht nur eine gute Unterstützung in Sachen Nachtpflege gefragt. Auch der richtige Kissenbezug kann zu einem echten Schönheitsschlaf verhelfen. Bezüge aus Seide*, Satin oder Microfaser sind extrafein gewebt und drücken besonders auf der Seite Schlafenden nicht so stark ins Gesicht. Gröbere Stoffe, wie zum Beispiel Baumwolle, können über lang durch Reibung die Haut austrocknen und sie irritieren. Außerdem wichtig: den Bezug regelmäßig wechseln, denn verschmutzte Textilien können zu Hautunreinheiten führen.

Gesichtspuderlettersandbeads-beauty-haut-alt-aussehen-faktor-puder

Schminken macht Spaß, glänzende Haut eher nicht so. Also pudern wir die fettigen Stellen ab. Durch diesen mattierenden Effekt trocknet die Gesichtshaut jedoch schnell aus, da das enthaltene Talkum in Pudern Fett und Feuchtigkeit an sich bindet. Besonders Haut, die bereits zu Trockenheit neigt, zeigt sofort mehr Zeichen der Hautalterung. Damit man mit Puder Falten nicht zusätzlich betont, kann man alternativ Blotting Paper* verwenden. Mit diesen kleinen Blättchen kann man ganz leicht glänzende Hautstellen abtupfen. Wer dennoch nicht auf Puder verzichten will, greift am besten zu pflegenden Produkten, wie das Transluscent Face Powder von Dr. Hauschka*. Dieses ist angereichert mit Rose, Wundklee, Zaubernuss, Schwarztee und Seide und hält damit die Haut in Topform – ganz ohne fettigen Glanz.

Gesichtswäsche unter der Dusche

lettersandbeads-beauty-haut-alt-aussehen-faktor-duschwasser

Eine sanfte Gesichtswäsche mit dem passenden Waschmittel reinigt die Haut von Schmutz und Make-Up Rückständen. Das heiße Duschwasser, das mit Hochdruck auf die Gesichtshaut prasselt, ist dafür allerdings nur mäßig geeignet. Zu hohe Temperaturen und Wasserdruck schaden bei der Reinigung eher, denn sie sind zu aggressiv und stören die Hautbarriere. Besser ist die Gesichtswäsche separat am Waschbecken, zum Beispiel mit einem sensitiven Waschgel von lavera*. Und auch beim Abtrocknen gilt: nicht rubbeln, sondern tupfen! So wird die Haut nicht zusätzlich irritiert und bleibt nach jeder Gesichtswäsche erfrischt und rosig.

Wie beugt ihr der Hautalterung im Alltag entgegen? Verratet es mir in den Kommentaren!

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

Du willst mehr?

Previous Post Next Post

5 Comments

  • Reply Axay

    Sehr guter Artikel! Danke für deine Tipps 🙂

    März 7, 2017 at 3:27 pm
  • Reply effcaa

    Das sind ja interessante Tips hier. Ich sollte mir mal Bettwaesche aus Seide zulegen! 🙂
    xx finja | http://www.effcaa.com

    März 7, 2017 at 4:19 pm
  • Reply hellaays

    Sehr geniale Beitrag. Sonne, Zucker und auch Puder waren mir bewusst, aber auf meinen Kissenbezug und auch die so geliebte heiße Dusche werde ich jetzt achten! Merci vielmals!
    Liebe Grüße aus San Francisco,
    Hella von http://www.advance-your-style.de

    März 10, 2017 at 11:49 pm
  • Reply Melissa

    Liebe Biene,
    Danke für diesen ehrlich lehrreichen Post! Ich habe sowohl mit Hautunreinheiten als auch mit kleinen Fältchen (obwohl ich noch keine 20 bin…) zu kämpfen und werde mich vor allem mit den Bettbezügen und der heißen Dusche näher befassen. Auch die Puder-Angelegenheit ist mir neu!

    Nochmals danke und alles Liebe,
    Melissa von http://www.lovingmel.net

    April 14, 2017 at 8:53 pm
    • Reply biene

      Pickel plus Falten kenne ich auch. Da würde man meinen, dass zumindest mal das eine ablöst! Aber wenn man die Haut mit Nachsicht behandelt und sich gut ernährt, sollte das alles im Rahmen bleiben.

      April 14, 2017 at 9:26 pm

    Kommentar verfassen