Der Sommer wird uns noch etwas länger begleiten. Da kann man sich doch schnell noch ein passendes Maxikleid nähen! In nur 2 Stunden ist der neue Eyecatcher fertig und lässt sich mit einem besonderen Kniff immer wieder neu umwandeln! Die easy Anleitung für das Sommerkleid findet ihr in diesem Beitrag.

An heißen Tagen sind Kleider einfach das Beste; mit nur einem Kleidungsstück ist man schnell hübsch angezogen. Für den (Rest-) Sommer ist das selbstgenähte Maxikleid mit Blumenmuster dabei genau die richtige Wahl. Es ist elegant und schmal geschnitten, und ist ganz einfach selbst gemacht.

Der Clou an diesem Maxikleid ist, dass es trotz seiner Simplizität so wandelbar ist. Du kannst es ganz schlicht schulterfrei tragen:

letters_and_beads_fashion_diy_maxikleid_blumenmuster_naehen_offshoulder_dolce_gabbana

Du kannst es asymmetrisch mit einen “Ärmel” oben tragen:

letters_and_beads_fashion_diy_maxikleid_blumenmuster_naehen_oneshoulder

Oder mit einem Carmenausschnitt, bei dem an beiden Armen der Stoff anliegt:

letters_and_beads_fashion_diy_maxikleid_blumenmuster_naehen_offshoulder_fertig

Den hübschen Stoff mit Blumenmuster habe ich übrigens bei stoffe.de* gefunden. Hier gibt es eine große Auswahl an Stoffen für Kleidung und für’s Interior, und immer wieder gibt es auch Aktionen, bei denen bestimmte Stoffe im Angebot sind.

Für alle, die sofort ihren eigenen Blumenstoff shoppen und dabei sparen wollen, habe ich heute noch einen extra 10 % Gutscheincode* für stoffe.de dabei. Gebt einfach den Code LBxStoffe10 beim Checkout ein, der Code ist bis zum 28.02.2019 gültig!

Es werden nur 2 unterschiedliche Schnittteile für das Maxikleid benötigt, sowie etwas Elastikband:

So nähst du dein eigenes Maxikleid

Level: einfach | Zeit: ca. 2 Stunden | Kosten: €€

Du brauchst: 

  • ca. 2 m Stoff mit Blumenmuster* (ohne Stretch, leichter, fließender Stoff)
  • ca. 2 m elastisches Gummiband, 1 cm Breite*
  • Nähmaschine
  • farblich passendes Garn
  • Schere, ggf. Schneiderkreide und Nahttrenner
  • Maßband, Sicherheitsnadel

Mit dem Maßband misst du zunächst folgende Stellen deines Körpers aus: den Schulterumfang, den Umfang unter deinen Armen, deinen Hüftumfang und den Abstand deiner Achsel bis zu deinen Füßen. An diesen Maßen orientierst du dich beim Zuschnitt deiner Materialien.

Die Breite für den Stoff errechnest du aus dem Umfang deiner Hüfte und rechnest hier noch einmal 4 cm Nahtzugaben hinzu. Wenn du deinen Stoff im Stoffbruch zuschneidest, halbierst du diese Maße entsprechend. Beispiel: Wenn du deinen Hüftumfang von 90 cm + Nahtzugabe im Stoffbruch zuschneidest, beträgt die Breite des Stoffes 47 cm.
Für das eigentliche Kleid wirst du diese Stoffbahn zu einem “Schlauch” zusammennähen. Für die Länge nimmst du den Abstand, den du an deinem Körper herunter gemessen hast, und rechnest zusätzlich 6 cm als Nahtzugabe hinzu. Bei mir bin ich auf 140 cm für den Zuschnitt gekommen. An der langen äußeren Schnittkante wird auf Höhe der eigenen Kniekehle ein Knips gemacht. 

letters_and_beads_fashion_diy_maxikleid_blumenmuster_naehen_offshoulder_gummizug

Nachdem du die Schnittteile zugeschnitten und gebügelt hast, werden nun die Stofftunnel für die elastischen Gummibänder genäht. Schneide dir zunächst 2 Gummibänder zurecht; eines soll unter deiner Brust eng anliegen, so, dass es das Kleid alleine am Platz halten kann. Das zweite Band soll eng um deine Schultern passen, ist also etwas länger.

Am Stoffteil, das das Kleid werden soll, klappt ihr die Kante mit 1,5 cm auf die linke Seite und näht diese fest, sodass ein Tunnel entsteht, durch den das Gummiband passt. Das gleiche macht ihr mit dem anderen Schnittteil für den Volant an einer langen Kante. Durch die so entstandenen Tunnel fädelt ihr mithilfe einer Sicherheitsnadel die elastischen Gummibänder; das kürzere kommt an das Schnittteil für das Kleid, das längere an den Volant. Befestigt die Enden der Gummibänder an den Öffnungen der Stofftunnel, damit nichts mehr verrutscht.

letters_and_beads_fashion_diy_maxikleid_blumenmuster_naehen_offshoulder_schlitz

Legt nun das Kleid-Teil rechts auf rechts und näht die lange Kante zu, bis zum Knips, den ihr für den Schlitz gemacht habt. Klappt für den Schlitz am Bein die jeweiligen Nahtzugaben vom Knips aus auseinander und näht diese separat nach innen. Auch für den Saum könnt ihr die Saumzugabe nun absteppen.

Am Schnittteil für den Volant macht ihr im Grunde genau das Gleiche; näht die kurzen Seiten zusammen, sodass ein großer Kreis mit dem Gummiband am oberen Rand entsteht. An der noch offenen Saumkante steppt ihr die Nahtzugabe ab.

letters_and_beads_fashion_diy_maxikleid_blumenmuster_naehen_offshoulder_pin

Die zwei separaten Schnittteile werden nun miteinander verbunden; legt den Volant über den Ausschnitt des Kleides (links auf rechts, so wie es auch getragen wird). An der vorderen und hinteren Mitte werden die Teile nun mit einer festen Naht mit einigen Zentimetern zusammengenäht. So könnt ihr nun ganz flexibel beide Seiten des Volants je nach Wunsch über die Schultern ziehen!

letters_and_beads_fashion_diy_maxikleid_blumenmuster_naehen_offshoulder

So fix seid ihr dann auch schon fertig! Zeit, das selbstgemachte Maxikleid mit Blumenmuster auszuführen, bevor der Herbst uns wieder in unsere Mäntel scheucht 🙂

Wenn ihr noch Fragen zum Kleid habt, stellt sie gerne in die Kommentare. Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß beim Nachnähen!

LG Biene

*Der Stoff und das Gummiband wurden mir von stoffe.de kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Der Gutschein ist einlösbar ab einem Einkaufswert von 50 € und ist bis zum 28.02.2019 gültig. Nicht kombinierbar, nur einmal pro Bestellung und Kunde, nur auf Stoffe einlösbar.