DIY: Himmelblaue Gipsschale

Hiho ihr alle! Heute gibt es mal wieder ein DIY von mir, und zwar für eine easy peasy gemachte Gipsschale. Das Schöne an dem Projekt ist, dass man weder besonders geschickt sein muss noch besonders viel vorbereiten muss. Alles, was man für die Gipsschale noch braucht, sind “Modell” Schüsseln und – für den Farbklecks – Nagellack.

Passend zu meiner Einrichtung habe ich die Füllfläche meiner Gipsschale in himmelblau ausgemalt. Ursprünglich wollte ich sie silbern ausmalen, die passende Farbe hat mir allerdings gefehlt. Letzten Endes kann jeder bei seiner Schale natürlich für den ganz eigenen Farbtupfer sorgen – in Neonfarben, Pastell, oder vielleicht im Colorblock mit zwei Farben? Jeder wie er mag! Die Schale eignet sich übrigens sehr schön als Schmuck- oder Bonbonaufbewahrung 🙂

letters&beads-Gipsschale-DIY-title

Für die Herstellung der Gipsschale braucht ihr:

  • Modell-Gips (aus dem Bastelladen oder Baumarkt)
  • Wasser
  • 1 alte Schüssel zum Anrühren
  • 2 verschieden große Schüsseln als “Vorlage”
  • Frischhaltefolie
  • evtl. Teppichmesser
  • Nagellack in Wunschfarbe

Mischt zunächst den Gips nach Packungsanleitung an. Macht das am besten in einer Plastik- oder Silikonschüssel, die nicht mehr verwendet wird. Rührt den Gips darin an, bis keine Klümpchen mehr darin sind. Legt nun zunächst eure größere Schüssel mit der Frischhaltefolie aus.

Den flüssigen Gips gießt ihr nun in diese Schale. Durch die Frischhaltefolie könnt ihr die Gipsschale später ganz leicht aus der Form heben. Oben drauf drückt ihr sanft die kleinere Schale in den Gips, und beschwert sie ggf. mit einem kleinen Gewicht (ich habe eine Gewürzmühle genommen :D).

Jetzt heißt es erst einmal: Abwarten! 12 bis 24 Stunden muss der Gips nun trocknen, bis man die fertige Schale aus ihrer Form heben kann. Sollte der Gips dann immer noch ein wenig feucht sein, hilft auch ein Ausflug auf die Heizung.

Bei kleinen Unebenheiten in der Gipsschale kann man mit einem Teppichmesser nachhelfen. Der Gips ist auch in trockenem Zustand nämlich noch leicht zu bearbeiten, und unliebsame Kanten oder Luftblasen kann man einfach abschaben.

Zu guter letzt setzt ihr den Pinsel an! Mit dem Nagellack eurer Wahl malt ihr die Innenfläche der Gipsschale aus. Achtet darauf, dass ihr nicht über den Rand hinaus malt. Wenn nötig, malt 2-3 Schichten eures Nagellacks auf die Innenfläche (und atmet nach Möglichkeit nicht zuviel von den Dämpfen ein…).

letters&beads-Gipsschale-DIY

Mehr braucht es nicht für eure DIY Gipsschale! Wie gesagt, das Projekt ist leicht nachgemacht, und das Material ist sehr dankbar. Mit dem Gips lassen sich auch viele andere tolle Projekte realisieren, wie zum Beispiel ein Kerzenhalter. Welche Ideen fallen euch noch für ein DIY mit Gips ein?

LG, Biene

7 Gedanken zu „DIY: Himmelblaue Gipsschale“

  1. Ich wünschte ehrlich, ich wäre handwerklich-bastlerisch ambitionierter, dann würde ich mich daran auch mal versuchen! Aber als Kind habe ich gern Gipsfiguren gemacht – vielleicht ist bei mir doch noch nicht alles verloren. Deine Fotos sehen supertoll aus und machen selbst mir Lust! 🙂
    Liebe Grüße,
    Dear

    Antworten
  2. Liebe Bine,

    das ist echt wunderschön und trifft meinen Geschmack total! Auch das Blau ist gut gewählt und passt fantastisch!

    Es gefällt mir sogar so gut, dass ich es vielleicht demnächst nachmache und auf meinem Blog zeige – natürlich mit Verlinkung auf dich als Ursprungsidee!

    Alles Liebe,
    Jules

    Antworten
  3. Hihi ich mal mir gerade aus, was wohl passiert, wenn ich zulange am Nagellack schnüffle 🙂 Musste bei deinem Satz sehr schmunzeln 🙂

    Tolles DIY, welches ich bestimmt im Hinterkopf behalten werde 🙂

    Antworten
  4. Huhu Sabine,

    wow, das ist ja ein wundervolles DIY! Vielen Dank für die Inspiration. 🙂

    Ich habe mir für 2016 echt vorgenommen mal ein DIY mit Gips oder Beton zu machen.

    Und dein Schmuck ist auch superschön! *-* 🙂

    Liebe Grüße und Dir noch einen schönen Abend,
    Hannah
    <3

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY | Beauty | Nachhaltigkeit