Die Festival-Saison steht wieder vor der Tür! Damit man auch vor der Bühne den nötigsten Kleinkram sicher verstauen kann, eignet sich eine Gürteltasche am besten. Wie ihr diese mit süßen Hippie-Fransen einfach selber machen könnt, zeige ich euch im heutigen Beitrag!

So eine Bauchtasche war früher mal so richtig uncool. Und die gruseligen „Fanny Packs“ aus Nylon-Kunstfaser machen vermutlich auch heute keine so gute Figur. Doch mittlerweile gibt es richtig elegante Modelle der praktischen und handlichen Gürteltasche, mit der man gerade auf Festivals gut ausgestattet ist. Schließlich ist bei so einer Gelegenheit nichts besser, als beide Hände zum Abrocken frei zu haben!

Zuhause hatte ich bereits alle nötigen Materialien für die Tasche zur Hand. Um die selbstgenähte Gürteltasche möglichst simpel zu halten, habe ich auf ein Futter verzichtet. Es ist im Prinzip einfach nur eine Clutch mit 2 Schlaufen, sodass man die Hüfttasche an jeden beliebigen Gürtel befestigen kann!

letters_and_beads_diy_fashion_fransen_hüfttasche_bauchtasche_fanny-pack_nähen_selbermachen_tragebild_fertig_2

So näht ihr eure eigene Gürteltasche:

Level: mittel | Kosten: €€ | Zeit: 1 Stunde 

Ihr braucht:

  • 17 x 32 cm Kunstleder in Bordeaux-Rot
  • 2 Kunstlederstücke in der Größe 4 x 9 cm
  • 15 cm dunkelroten Reißverschluss
  • 15 cm dunkelrote Fransen-Meterware
  • Nähmaschine mit Ledernadel, farblich passendes Garn
  • Schere, ggf. Schneiderkreide

Am großen Kunstleder wird zuerst der Reißverschluss angebracht. Dafür wird der Reißverschluss rechts auf rechts an einer kurzen Seite mittig angelegt. Mit einem Reißverschluss-Füßchen ist es besonders einfach, deinen Reißverschluss an der Nähmaschine mit einem einfachen Stich ans Leder zu nähen. Knapp unter dieser Naht wird dann die Fransen-Meterware angebracht.

An der anderen kurzen Seite des Leders wird die andere Hälfte des Reißverschlusses angebracht. Auch hier werden die Materialien wieder rechts auf rechts gelegt und mit einem einfachen Stich zusammengelegt. Es hilft, dabei den Reißverschluss etwas zu öffnen. Achtung, es dürfen keine Fransen in die Naht geraten!

letters_and_beads_diy_fashion_fransen_hüfttasche_bauchtasche_fanny-pack_nähen_selbstmachen_reissverschluss

Um nun den Reißverschluss zu verstecken, wird an der kurzen Lederseite ohne Fransen eine Partie des Leders über den Reißverschluss geklappt. Knapp über dem Zipper wird das Leder links auf links mit einem einfachen Stich abgenäht – eine 1 cm breite „Klappe“ sollte genügen, unter der der Reißverschluss verschwindet.
Jetzt werden die anderen Seiten zu verschloßen. Mit der rechten Seite nach innen werden die offenen Seiten so abgesteppt, dass der Reißverschluss ca. 2 cm unter der Kante der Vorderseite positioniert ist. Lasst dabei den Reißverschluss zum Wenden etwas geöffnet! Auch hier darauf achten, keine Fransen in die Naht zu nehmen.

letters_and_beads_diy_fashion_fransen_hüfttasche_rückseite_bauchtasche_fanny-pack_nähen_selbstmachen

Zu guter Letzt habe ich die Schlaufen an der Tasche angebracht. Nehmt eure kleinen Lederstücke und näht diese an den kurzen Kanten knapp zusammen. Positioniert die so entstandenen Schlaufen dann auf der Rückseite der Gürteltasche – so, dass die Schlaufen oben mit der Kante abschließen. Durch den offenen Reißverschluss können die Schlaufen mit einem einfachen Stich angenäht werden.letters_and_beads_diy_fashion_fransen_hüfttasche_bauchtasche_fanny-pack_nähen_selbermachen_tragebild_fertig_1

Schon ist die selbstgemachte Hüfttasche fertig! Die Farbe könnt ihr natürlich gestalten, wie es euch am besten gefällt – ich hatte einfach noch alles in Rot da 🙂 In der Gürteltasche ist nun ein sicherer Platz für Handy, Schlüssel und Lipgloss. Falls ihr mit der Nähmaschine aber nicht so gut klar kommt, habe ich euch ein paar coole Alternativen zum Shoppen aufgestellt:

 

LG Biene