Winterzeit ist Erkältungszeit. Wenn das Frösteln anfängt und Schnupfen und Gliederschmerzen die bevorstehende Erkältung schon ankündigen, kann ein Erkältungsbad richtig wohltuend sein. Wie du dafür die passenden Badebomben selber machen kannst, zeige ich dir heute. 

Mein Körper verrät mir immer schnell, wenn ich mal wieder „ein Ei ausbrüte“. Ein Nieser jagt den nächsten, Kopfschmerzen und Gliederschmerzen sind verräterische Anzeichen für die anstehende Erkältung. Mit einem wohltuenden Erkältungsbad kann das Schlimmste aber manchmal abgewendet werden. Die Wärme des Badewassers fördert die Durchblutung und macht schmerzende Muskeln wieder locker. Außerdem kurbelt die Hitze die Abwehr-Power des Körpers an und wirkt wie eine Art Fieber, das Bakterien killt. Aber: Wer tatsächlich schon Fieber oder starken Husten hat, sollte das heiße Bad meiden, denn die Wärme könnte dann eher belastend als hilfreich sein.

letters_and_beads_diy_badebomben_erkaeltungsbad_selber_machen_titel

Erkältungsbad selber machen

Level: sehr einfach | Zeit: ca. 30 Min. | Kosten: €€

Zutaten für die Badebomben

Außerdem:

  • Rührschüssel
  • Plastik- oder Holzlöffel
  • Mikrowellengeeignete Schüssel
  • Ggf. Pipette, alternativ Teelöffel
  • Förmchen für Badebomben

Das Rezept reicht für ca. 7 Halbkugeln. Die meisten Zutaten lassen sich im Supermarkt oder im Reformhaus finden. Alternativ habe ich euch oben einige Online-Shops bei Amazon verlinkt.

Anleitung für die Badebomben:

Mische zunächst die trockenen Zutaten – Natron, Maisstärke, Epsom Salz und Zitronensäure – in einer großen Rührschüssel zusammen. Es sollten keine größeren Klumpen mehr vorhanden sein.

Mische dann das Kokosöl mit dem Wasser. Das Kokosöl muss flüssig sein, also kommt es am besten für einige Sekunden in die Mikrowelle. Danach werden auch die ätherischen Öle und die Seifenfarbe mit dem Kokosöl vermischt. letters_and_beads_diy_badebomben_erkaeltungsbad_selber_machen_trockene_zutaten_mischen

Diese Mixtur wird nun tröpfchenweise in die trockenen Zutaten gegeben. Die Zitronensäure fängt an zu reagieren und schäumt auf. Um das zu unterbinden, mische die trockenen Zutaten zügig über die eingeträufelten Öle.

Das geht solange, bis die flüssigen Zutaten alle in der Schüssel sind und gleichmäßig mit den trockenen Zutaten vermengt sind. Die Mixtur sollte sich pappig anfühlen wie der Sand für eine Sandburg. Dies wird nun fest in die Förmchen für die Badebomben gepresst.

Löse die Badebomben vorsichtig aus der Form und lasse sie an einem trockenen, kühlen Ort am besten über Nacht trocknen.

letters_and_beads_diy_badebomben_erkaeltungsbad_selber_machen_fertig2

Schon sind die Badebomben für das Erkältungsbad fertig! Probiert gerne auch alternative Düfte wie Teebaumöl, Thymian oder Latschenkiefer aus, die ebenfalls angenehm bei ersten Anzeichen von Erkältung wirken.

LG Biene

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.