Hi Leute! Mit immer mehr gelben Blättern, die auf den Straßen liegen, kommt auch endlich mehr und mehr Herbststimmung auf. Da fällt nicht nur das Laub, sondern auch die Temperaturen! An kalten Abenden (oder auch beim Laternenumzug) bringt weißer Glühwein durchgefrorene Freunde wieder auf Trab.

Im Grunde ist weißer Glühwein nur eine leichtere Variante des normalen roten Glühweins aus den Wintermonaten. Denn der Weißwein, mit dem der herbstliche Punsch zubereitet wird, macht nicht so träge wie das Rotwein-Äquivalent. Außerdem finde ich im Herbst nichts gemütlicher, als in der Küche einen großen Pott vom Punsch anzurühren und ihn meinen Gästen zu servieren! Dazu passt warmes Gebäck oder eine leckere Kürbissuppe besonders gut.

Wie weißer Glühwein schmeckt? Der Geschmack des Weißweins kommt immer noch klar durch, und wird durch das Aroma der vielen durchwärmenden Gewürze unterstützt. Außerdem fügen die Fruchtsäfte und der Likör eine fruchtige Note hinzu. Weißer Glühwein lässt sich easy peasy schnell selbst herstellen, und ist nach einer halben Stunde Zubereitungszeit  bereits servierfertig.

lettersbeads-diy-cocktails-weisser-gluehwein-title

Die Servietten aus dem Bild findet ihr hier.

Rezept: Weißer Glühwein

Zutaten:

  • 2 Flaschen trockener Weißwein
  • 1/2 l Orangensaft
  • 100 g Honig (alternativ mehr oder weniger, je nach Geschmack)
  • 80 ml Orangenlikör
  • Zimtstangen, Sternanis, Nelken, Vanille (Alternativ: 2 TL Glühweingewürz)

Zubereitung:

Den Weißwein mit dem Orangensaft in einem Topf mit den Gewürzen erhitzen und zum Köcheln (nicht zum Kochen!) bringen.

Dann die Hitze reduzieren und den Honig, sowie den Likör hinzufügen. Ein letztes Mal abschmecken und warm servieren.

Übrigens: Statt der 500 ml Orangensaft kann man auch einen Mix aus O- und Apfelsaft ausprobieren.

lettersbeads-diy-cocktails-weisser-gluehwein-detail

Weißer Glühwein lässt sich auch super in Flaschen abfüllen und einlagern. So macht er sich auch als Geschenk gut!

Viel Spaß beim Nachkochen!

LG Biene