Weiter geht es mit der Beitragsreihe zum Thema Zero Waste Christmas! Heute habe ich euch eine Geschenkidee mitgebracht, mit der ihr die beschenkte Person vielleicht auch zur Nachhaltigkeit bekehren könnt 😉 Mit günstigen und selbstgemachten Produkten könnt ihr nämlich einfach ein Zero Waste Starterpack für’s Badezimmer zusammenstellen!

Wer zu Weihnachten gerne eine müll-, das heißt verpackungsfreie Geschenkidee sucht, dem kann ich heute hoffentlich mit Inspiration dienen! Denn ich habe passend für meine Beitragsreihe “Zero Waste Christmas” ein Starterpack zusammengestellt, das den Einstieg in einen nachhaltigeren Lifestyle erleichtern kann und eine super Geschenkidee ist!

letters_and_beads_zero_waste_Christmas_geschenkidee_badezimmer_starterpack_flatlayVielleicht kennt ihr ja jemanden, der sich schon mit Nachhaltigkeit beschäftigt, aber nicht so recht weiß, wo er mit seinen neuen Gewohnheiten anfangen soll. Ein Hygiene-Starterkit zu Weihnachten kann den Anstoß für einen echten Wandel geben. Gerade im Badezimmer ist es relativ einfach, Plastikverpackungen zu vermeiden, wenn man die Alternativen kennt.

Inzwischen findet man viele plastikfreie Alternativen für’s Badezimmer sogar in der Drogerie, wenn man die Augen aufhält. So könnt ihr auch für kleines Geld ein tolles Zero Waste Geschenk zusammenstellen, das passend zum Bade-Thema in ein kleines Handtuch gewickelt werden kann. So vermeidet ihr nämlich auch die Müllproduktion mit einer Verpackung aus Geschenkpapier.
letters_and_beads_zero_waste_Christmas_geschenkidee_badezimmer_starterpack_no_waste_verschenken

Folgende Produkte könnt ihr in euer Starterpack legen:

Bambuszahnbürste: Der Griff ist aus Bambusholz gefertigt und kann kompostiert werden, wenn die Zahnbürste oll wird. Der Bürstenkopf selbst muss allerdings in den Hausmüll, den die Borsten bestehen immer noch aus Plastik. Anbieter wie zum Beispiel The Humble Co. oder Hydrophil bieten Bambuszahnbürsten an, die ihr auch in der Drogerie im Karton verpackt findet.

Zahnpasta: Nicht ganz ohne Müll, aber eine gute Zwischenlösung: Ich verwende gerne Zahnpasta aus der Alutube wie das Konzentrat von Ajona. Damit vermeide ich Plastik und komme auch lange mit der Zahnpasta aus. Weitere Zero Waste Optionen sind Zahnputz-Tabletten, Zahnpasta am Stiel oder selbstgemachtes Zahnpulver.

DIY Deocreme: Ich benutze schon über ein Jahr nur noch mein selbstgemachtes Deo! Die Creme besteht im Grunde nur aus drei Zutaten und wird mit den Fingern einfach auf die Achselhaut massiert. Das einfache Rezept findet ihr in diesem Beitrag.

Seife statt Duschgel: Ich oute mich hier und jetzt: Ich bin Seifen-Suchti! Es gibt so viele tolle Düfte und auch Seifen mit Salz, Sand und anderen Zusätzen die wie ein Peeling auf der Haut wirken. Eine tolle und günstige Alternative zum plastikverpackten Duschgel. Lecker zitrusig riecht zum Beispiel die Carpe Diem Seife von Speick, die ich bei dm gefunden habe. Aber die Auswahl ist groß, sodass ihr ganz nach Typ die richtige Seife wählen könnt!

Festes Shampoo: Shampoo als Seifenstück? Das gibt’s inzwischen sogar bei der Drogerie! Ich habe zur sensitiven Foamie-Seife gegriffen und habe leider zu spät gemerkt, dass diese in der Schachtel zusätzlich noch in einem Nylon-Netz liegt. Aber ich denke, dass dieses im Bad auch nützlich sein kann; darin kann die Seife immer gut abtropfen, und zum Reisen kann man die Seife auch einfach ins Säckchen stecken. So besteht auch keine Auslauf-Gefahr!

Stoffpads: Zum Abschminken kann man Wattepads einfach vermeiden, wenn man stattdessen zu Stoffpads greift. Die kann man einfach selber machen, zum Beispiel aus alten T-Shirts oder anderen Stoffresten. Alternativ findet ihr die Zero Waste Alternative auch fertig zu kaufen, wie zum Beispiel diese hier. Die Abschminkpads werden nach der Benutzung einfach gewaschen (ich mache das in einem Wäschesäckchen) und sind danach wieder einsatzbereit.

DIY-Pflegeprodukte: Ein Lippenpeeling oder auch ein Ganzkörperpeeling sind ganz einfach selbst gemacht. Und wie wäre es mit einer nährenden Bodybutter, die in der eigenen Küche angerührt wurde? Pflegeprodukte lassen sich einfach selbst herstellen und eignen sich toll als Geschenk zu Weihnachten – vielleicht mit dem passenden Duft nach Zimt, Orange oder Vanille!

letters_and_beads_zero_waste_Christmas_geschenkidee_badezimmer_starterpack_geschenke_einpacken_pinHabt ihr noch weitere Ideen, wie ihr ein Starterkit für’s Badezimmer noch befüllen könnt? Schreibt eure Vorschläge gerne in die Kommentare!

Wenn ihr eure eigenen Zero Waste Weihnachtsideen mit mir teilen möchtet, dann nutzt doch gerne den Hashtag #zerowaste_xmas auf Instagram und Facebook, damit ich euch finden kann!

LG Biene