Follow:

DIY Fransen-Clutch

lb_fransen_clutch-1024x660

Hallo ihr Lieben! Eigentlich hatte ich die Woche mehr Outfitfotos geplant, doch leider kam mir dabei der Norddeutsche „Sommer“ in die Quere. Also bringe ich euch stattdessen einen etwas anderen Fashion-Post mit: eine Anleitung für eure eigene Fransen-Clutch!

Die Lederfransen habe ich mir für ca. 5 EUR in einem Stoffladen gekauft. Es gibt sie als Meterware in verschiedenen Farben zu kaufen; ich habe mich für ein helles Creme entschieden. Passend dazu habe ich ganz normalen Nesselstoff verwendet, weil er farblich mit den Fransen übereinstimmt und optisch an Leinen erinnert. Normalerweise verwendet man Nessel nur als Übungsstoff, aber warum soll er nicht auch mal ganz für sich stehen und glänzen dürfen? Außerdem ist er sehr günstig; ich habe mir einen halben Meter für ca. 2,5 EUR gekauft und davon noch viel übrig. Eure eigene Clutch mit Lederfransen kriegt ihr also schon für unter 8 EUR! Sowas gibt es nur bei letters & beads 😉

lb_fransen_clutch_u_need

Für eure eigene Fransen-Clutch braucht ihr also:

  • Lederfransen (ca. 1m)
  • Nesselstoff
  • einen farbl. passenden Reißverschluss
  • eine Nähmaschine
  • Schere und farbl. passendes Garn

Gut gebügelt ist halb genäht, also bügelt erst einmal euren Nesselstoff. Messt anhand der Länge eures Reißverschlusses, wie groß ihr euren Stoff zuschneiden müsst. Mein Reißverschluss ist 30cm lang, also habe ich zwei Stoffstücke á 30x44cm zugeschnitten. Diese beiden Stücke faltet ihr in der Mitte und bügelt noch einmal drüber, damit eine Bügelfalte an der Knickstelle entsteht. An der offenen Kante klappt ihr jeweils 2 cm des Stoffes nach innen (so franst der Stoff später nicht an eurem Reißverschluss aus). Auch diese Knickkanten bügelt ihr.

lb_fransen_clutch_ansicht_zuschnitt

Schneidet euch außerdem zwei kleine Rechtecke zu (ca. 5 cm groß). Diese klappt ihr einmal um und näht sie jeweils oben an die Enden eures Reißverschlusses. Bei eurer fertigen Clutch sind dadurch die Enden des Reißverschlusses sauber vernäht.

Jetzt geht es los- der Reißverschluss wird an die zwei großen Stoffteile genäht, die ihr zu Anfang zugeschnitten habt. Legt die Stoffteile mit der langen Kante zu beiden Seiten des Reißverschlusses hin und näht sie fest*. Benutzt dabei den Fuß für Reißverschlüsse an eurer Nähmaschine. Der Reißverschluss sollte nun von Stoff „eingefasst“ sein.

*Bei dieser Nähart seht ihr später die Kante des Reißverschlusses an der Innenseite eurer Tasche. Wenn euch das stört, legt ihr die jeweiligen Kanten des Reißverschlusses in die offene Seite eurer Stoffteile (wie in ein Sandwich) und näht den Stoff dann über dem Reißverschluss fest.

lb_fransen_clutch_fransen_genäht

Sucht euch nun die Stoff-Seite aus, auf der ihr eure Fransen festnähen möchtet. Die vernähten Nesselteile sollten dabei mit dem Reißverschluss sichtbar vor euch liegen. Ich wollte drei Reihen Fransen haben, darum habe ich drei Streifen à 30 cm mit Fransen zugeschnitten und sie auf dem Nessel nach Gusto angeordnet. Zum Annähen der Lederfransen habe ich eine Nadel für Leder in die Nähmaschine eingesetzt. Achtet darauf, dass ihr nicht aus Versehen Fransen mit einnäht.

Jetzt könnt ihr die Tasche fertig stellen. Sammelt alle Fransen einmal in der Mitte der Stofffläche zusammen (damit auch hier keine Fransen in den Nähten landen) und klappt dann das gegenüber liegende Nesselteil über den Teil mit den Fransen. Öffnet für diesen Schritt ein wenig euren Reißverschluss. Näht an den drei offenen Seiten eure Clutch zu und kehrt sie dann von Innen nach außen. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, sollten die Fransen auf der einen Seite frei flattern. Schneidet evtl. noch Fadenreste von eurer Tasche ab und stopft die untere Ecken der Tasche noch einmal schön nach außen. Schon seid ihr fertig mit der Fransen-Clutch!

lb_fransen_clutch_detail

Zugegeben, dieses DIY erfordert schon etwas mehr Übung und Näherfahrung und kann schon so um die 2 Stunden in Anspruch nehmen. Ich finde aber, dass man dafür auch mit einem tollen Lieblingsteil für den Sommer belohnt wird, der mit den Fransen auch ein super Festivalbegleiter ist!

Du willst mehr?

Previous Post Next Post

7 Comments

  • Reply Wonderful.Moments

    Ich habe leider keine Näherfahrung, aber meine Mama hilft mir bestimmt.
    Das sieht echt total Klasse aus! Eine Freundin hat bald Geburtstag, das könnte ihr gefallen 🙂

    Juni 27, 2015 at 8:40 am
  • Reply OOTD: Strickkleid - Letters & Beads

    […] und Farben für jeden Geschmack) und habe es heute etwas schicker mit Lack-Schnürern und meiner selbstgenähten Fransenclutch sowie einem Haufen Schmuck in Roségold kombiniert. Zur Arbeit im Büro oder auch einem […]

    Dezember 2, 2015 at 5:37 pm
  • Reply Letters & Beads - Weihnachtsgeschenke: Ideen für Sie - Letters & Beads

    […] gestrickten Stirnband? Für die Näher mit Erfahrung gibt es auch eine Anleitung für eine coole Clutch mit Fransen. Darüber freut sich doch jedes Mädel […]

    April 24, 2016 at 7:39 pm
  • Reply Letters & Beads - OOTD: Coffee in the morning - Letters & Beads

    […] Zu dem graublauen Farbton gefielen mir Accessoires in nude am besten. Da konnte ich meine neue DIY Fransen-Clutch direkt zum Einsatz […]

    April 25, 2016 at 6:46 pm
  • Reply Karin Lechner (vonKarin)

    Das ist ne super Idee. Sieht einfach toll aus und ist günstig in der Herstellung. Daumen hoch!
    Liebe Grüße vonKarin

    April 30, 2016 at 8:15 pm
  • Reply Sophia

    leider gehöre ich auch nicht zu der Nähfraktion, werde aber sicherlich jemanden finden, der den Part für mich übernimmt- den dein DIY löst ein Haben-Will-Gefühl in mir aus 🙂
    hab eine tolle Woche !
    sophia

    Juni 19, 2016 at 8:18 pm
  • Reply Letters & Beads - 1 Bluse, 4 Looks | Fashion - Letters & Beads

    […] Noch mehr Bohemian Style! Im Sommer geht es einfach nicht ohne. Viele schwören zwar darauf, dass man bei weiten Hosenbeinen nicht auch noch ein weites Oberteil anziehen soll. Aber Regeln sind dazu da, um gebrochen zu werden! Ich für meinen Teil finde, dass Bluse und Jeans echt gut miteinander harmonieren, und durch die Plateau-Sandalen wirkt der Look auch nicht zu gestaucht. Noch mehr Hippie-Fieber gibt es dann durch die selbstgemachte Fransen-Tasche. […]

    November 30, 2016 at 2:17 pm
  • Kommentar verfassen