*Werbung

Endlich sind wir fertig mit unserem Küchenmakeover! Es hat gar nicht viel gebraucht, um aus der zusammengewürfelten WG-Küche ein ansprechendes Zimmer zu machen. Wie schon ein neuer Wandanstrich mit Farben von Alpina* einen Raum komplett verändern kann, zeige ich euch heute!

Vor einigen Tagen habe ich euch ja schon erzählt, dass mein Freund und ich in unserer Wohnung einige Maßnahmen geplant haben, damit aus der Wohnung auch ein Zuhause wird. In der Zwischenzeit konnten wir schon einiges davon umsetzen, unter anderem das von mir lang ersehnte Küchenmakeover.

lettersbeads-lifestyle-küchenmakeover-vorher-bilder-diy-interior-alpina

Vorher: viel Kram, nichts passt zusammen. Da ist noch Luft nach oben!

Direkt nach Ostern haben wir angefangen, unsere Wohnung von Grund auf umzumodeln. Die Hauptbaustelle war in der Post-Osterwoche klar die Küche. Dieser sind wir mit Putzschwämmen, Alpina-Farbeimern* und jeder Menge neuer Möbel zu Leibe gerückt. Zum Glück haben wir extra Urlaub genommen, denn zeitgleich wurden in zwei Räumen in der Wohnung Böden verlegt. Das gab ein ziemliches Möbelrücken! Und apropos Rücken, den hab ich nach drei Tagen Renovieren auch ziemlich gemerkt. Aber ich schweife ab…

Von Grund(ierung) auf anders

letters-beads-küchenmakeover-alpina-Grundierung-weiß-wand-finish-interior-diy-blog

Wie fängt man also am besten an, wenn man eine Küche etwas aufmotzen möchte? Ganz klar: Planung vorab ist alles! Was soll überhaupt gemacht werden? Welche Dinge können ausgemistet werden, und wie soll nach der Renovierung alles organisiert sein?

Für uns stand fest: die Wände der Küche sollten einen neuen Anstrich bekommen, denn vorher waren sie in einer funky Kombi aus lila und gelb gestrichen. Also erst mal alles raus aus der Küche, und alles schön abkleben. Mit einer gesunden Schicht weißer Wandfarbe von Alpina* haben wir den Wänden mitsamt Decke eine Grundierung gegeben. In bewährter Qualität schafft die Wandfarbe es in einem Anstrich, sogar das dunkle Violett komplett abzudecken. Da sah der Raum schon direkt ganz anders und vor allem viel aufgeräumter aus!

Farblicher Akzent als Hingucker

letters-beads-küchenmakeover-alpina-grüne-wand-finish-interior-diy-blog

Mit neuer Farbe und den ersten Möbeln…

An der Ausstattung der Küche ließ sich nur bedingt etwas ändern. Eine Küchenzeile sollte mit den Möbeln so bestehen bleiben – in einer Mietwohnung kann man sich ja leider nicht so komplett frei ausleben wie man es immer möchte. Die Möbel aus der Einbauzeile fügen sich aber farblich zum Glück gut ins restliche neue Farbschema. Die Schränke wurden von yours truly mit Eifer geputzt und aufgeräumt, sodass einem nicht mehr die ganzen Sachen aus den Schränken entgegen fliegen.

letters-beads-küchenmakeover-alpina-grüne-wand-finish-interior-diy-grüne poesie

Nachher: neue Möbel, die endlich zusammen passen und ein ganz frischer Anstrich!

letters-beads-küchenmakeover-alpina-grüne-wand-finish-interior-diy-closeup2

Die gegenüberliegende Wand zur Küchenzeile hat ein besonderes Makeover erfahren. Mit Malerkrepp haben wir die Ränder abgeklebt und sind vollflächig auf ein frisches Limettengrün aus der Reihe „Farbrezepte“ von Alpina* gegangen. Der Farbton heißt „Grüne Poesie“ und hat einen leicht gelblichen Unterton. Für unsere Küche, die den Tag über eher schattig und dunkel liegt, ist die Farbe ein geeigneter heller Farbklecks!

Auf der grünen Seite haben wir den alten Tisch aus WG-Zeiten ausgemustert und gegen einen modernen, extralangen Tisch mit Böcken ersetzt. Hier können wir geschickt die Altpapier- und Glaskisten verstecken, die vorher offen standen. Auch ein neues Wandregal mit Schiene und Lagerregale sind dazu gekommen. Die Möbel verfolgen einen skandinavischen Stil und ergänzen mit geerdeten Holz- und Schwarztönen die frische Wandfarbe. Ich mag es besonders, dass unsere Gewürze und Co im Regal offen zugänglich sind. Da sieht man, was man hat 🙂

letters-beads-küchenmakeover-alpina-grüne-wand-finish-interior-diy-regal-deko

Nachdem ich im Schweiße meines Angesichts auch alle Schränke und den Boden abgeschrubbt habe, und als dann auch alle Dinge wieder an ihrem Platz waren, ist das Küchenmakeover endlich vollbracht. Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis und freue mich, dass unsere Küche nicht mehr den zusammengewürfelten WG-Charakter hat. Endlich sieht die Küche frisch, modern und aufgeräumt aus!

letters-beads-küchenmakeover-alpina-grüne-wand-finish-interior-diy-closeup

letters-beads-küchenmakeover-alpina-grüne-wand-finish-interior-diy-deko

Ich hoffe, dass euch mein Küchenmakeover auch so umhaut wie mich 🙂

LG Biene

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Alpina.