*Anzeige

Wer berufstätig ist, weiß, dass der Haushalt öfter auch mal liegen bleibt. Und gerade größere Pläne werden häufig auf Eis gelegt, bis der nächste Urlaub ansteht. Doch mit der richtigen Planung können auch umfangreiche Projekte unter der Arbeitswoche angegangen werden. Im heutigen Beitrag zeige ich euch, wie ihr innerhalb einer Woche mit etwas Voraussicht und Wandfarben von Alpina* ein Zimmer renovieren könnt!

letters-beads-diy-interior-zimmer renovieren-streichen-alpina-alpinaweiß-freund-deckkraft-anstrich-schlafzimmer-akzent-farbe-fertig-ausschnitt-kleidung

So lange schon plane ich, unser Schlafzimmer zu renovieren. Aber die Arbeit und alles andere im Leben kamen immer dazwischen, sodass nie Zeit war für eine richtige Renovierung. Zumindest nicht genug Zeit am Stück; klar, dass ich unter der Arbeitswoche nicht innerhalb eines Tages ein Zimmer umkrempeln kann. Aber wenn man den Workload auf eine ganze Woche verteilt, rückt das Ziel schon eher in greifbare Nähe.

Für alle, die unter der Woche wenig Zeit, aber trotzdem Lust auf eine Veränderung der eigenen vier Wände haben, habe ich heute einen “Masterplan” mitgebracht, mit Hilfe dessen man trotz Alltag innerhalb einer Woche ein ganzes Zimmer renovieren kann:

letters-beads-diy-interior-zimmer renovieren-streichen-alpina-alpinaweiß-freund-deckkraft-anstrich-schlafzimmer-collage-feine-farben-melodie-der-anmut

Vorher-Nachher: aus Gelb wird Altrosa. Mit Melodie der Anmut von Alpina Feine Farben

Step 1: Planen und Ausmisten

In unserer Wohnung hat das Schlafzimmer einen echten Tapetenwechsel verdient. Hier, wie auch in jedem anderen Zimmer, gilt es vor der eigentlichen Renovierung aber erst einmal, richtig aufzuräumen.

Vor oder nach der Arbeit nimmt man sich unter der Arbeitswoche einige Stunden Zeit zu klären, was bleibt – und füllt während dessen bestenfalls einige Müllsäcke voll mit Ramsch, den keiner mehr braucht. Unter unserem Bett haben sich zum Beispiel so einige Relikte der Vergangenheit versteckt (alte Bilderrahmen und gar Gummistiefel!). Was man in den letzten Jahren nicht gebraucht hat, wird man auch in den nächsten nicht vermissen, also weg damit.

letters-beads-diy-interior-zimmer renovieren-streichen-alpina-alpinaweiß-freund-deckkraft-anstrich-schlafzimmer-akzent-farbe-fertig-kosmetik-tisch

Unter der Woche können schon einmal alle Dinge verstaut werden, die zwar bleiben, aber bis zur Renovierung nicht gebraucht werden. So steht am Tag der Renovierung so wenig im Weg wie möglich.

Unter der Arbeitswoche wird außerdem vorgegeplant: wo sollen nach der Renovierung die Möbel stehen? Müssen neue Möbel gekauft werden? Werden Dinge aus dem Baumarkt benötigt, z.B. Farben, Farbwalzen, Kreppband und Pinsel? Und wie viel Wandfarbe wird für das Zimmer benötigt?

letters-beads-diy-interior-zimmer renovieren-streichen-alpina-alpinaweiß-freund-deckkraft-anstrich-schlafzimmer-akzent-farbe-fertig-bett-fensterbank-deko-vorhang

Zimmer renovieren mit den richtigen Farben

Wir haben uns in unserem Schlafzimmer für eine Farbkombination aus Weiß und einem romantischen Altrosa entschieden. Nach einem ähnlichen Prinzip haben wir ja schon vor einigen Monaten unsere Küche gestrichen. Wir haben wieder Wandfarben von Alpina verwendet: Alpinaweiß für das ganze Zimmer, und einen kleinen Eimer “Melodie der Anmut” von Alpina Feine Farben* für eine Highlight-Wand.

Das Premium-Produkt Alpinaweiß “Unsere Beste”* ist sehr ergiebig ist und hat außerdem eine hohe Deckkraft. So erspart man sich einen zweiten Anstrich – und damit auch Zeit. Ein Eimer mit 8 Litern Farbe hat bei uns für das komplette Schlafzimmer inklusive Decke gereicht. Es ist sogar noch etwas für eventuelle Touch-Ups übrig geblieben.

letters-beads-diy-interior-zimmer renovieren-streichen-alpina-alpinaweiß-freund-deckkraft-anstrich-schlafzimmer-farbeimer-title - Kopie

Schon gewusst?
Alpina setzt keine Lösungs- oder Konservierungsmittel für die Wandfarben ein. Für Allergiker und sensible Menschen ist das ein großer Pluspunkt, denn der Verzicht auf diese Mittel ist besser für die (Wohn-) Gesundheit. Eingetrocknete Farbe kann außerdem einfach im Hausmüll entsorgt werden; der Eimer selbst wird recycled.

Step 2: Shoppen und Schleppen

Was auf der Einkaufsliste steht, muss natürlich auch besorgt werden. Ende der Woche wird ein Trip zum Baumarkt organisiert, um alle Utensilien für die Renovierung einzukaufen.

Das Zimmer muss nun ausgeräumt werden, damit die Wände ungehindert gestrichen werden können. Gardinenstangen und andere Objekte müssen von der Wand genommen, Steckdosen und Fußleisten abgeklebt werden. Ungewollte Nägel werden entfernt und die Löcher mit Spachtelmasse zugemacht.

letters-beads-diy-interior-zimmer renovieren-streichen-alpina-alpinaweiß-freund-deckkraft-anstrich-schlafzimmer-schminktisch-outfits-weiße-wand

letters-beads-diy-interior-zimmer renovieren-streichen-alpina-alpinaweiß-freund-deckkraft-anstrich-schlafzimmer-akzent-farbe-fertig-kleiderstange-outfits

Step 3: Streichen und Genießen

Am Wochenende geht dann endlich die echte Action los! Dank der guten Vorbereitung der voran gegangenen Woche lässt sich ruck zuck das Zimmer renovieren. Zu zweit haben wir das komplette Schlafzimmer innerhalb eines Vormittags mit Alpinaweiß grundiert. Wer wie wir eine Akzent-Wand haben will, muss das Weiß dann erst einmal gut trocknen lassen, dann kann mit einer bunten Farbe darüber gestrichen werden.

Zu guter Letzt wird sämtliches Kreppband von den Wänden entfernt. Bei Bedarf kann der Boden noch gestaubsaugt / gewischt werden, bevor die Möbel wieder einziehen dürfen. Auch die Gardinen und Wanddeko nicht vergessen 😉
Nach getaner Arbeit darf man sich dann auch endlich ein Feierabend-Bierchen gönnen und sich über sein Werk freuen!

letters-beads-diy-interior-zimmer renovieren-streichen-alpina-alpinaweiß-freund-deckkraft-anstrich-schlafzimmer-akzent-farbe-fertig-bett-fenster-romantisch

Wollt ihr demnächst auch ein Zimmer renovieren? Verratet mir in den Kommentaren, welches Projekt in euren vier Wänden als nächstes ansteht!

LG Biene