Follow:

DIY: Off-Shoulder Top

Dieser Trend geht den folgenden Sommer an niemandem vorbei: das Off-Shoulder Top! Der aus Südeuropa stammende Carmen-Ausschnitt ist feminin und verspielt und kann in unzähligen Varianten getragen werden. Besonders gut gefallen mir momentan die voluminösen Modelle, bei denen der luftige Stoff sich um den Körper bauscht.

Nun meinte mein Freund letztens, dass er ein Hemd hat, das er nicht mehr trägt. Jackpot! Denn Herrenhemden eignen sich perfekt, um daraus ein ganz eigenes DIY Off-Shoulder Top zu nähen! In meiner Step-by-Step Anleitung zeige ich euch, wie auch ihr euer eigenes Trend Oberteil für den Sommer nähen könnt.

Für euer DIY Off-Shoulder Top braucht ihr:

  • ein altes Herrenhemd
  • min. 1 m Elastikband (meins war 2,5 cm breit)
  • Schere, farblich passendes Garn, Sicherheitsnadel, Stecknadeln, Bleistift oder Schneiderkreide
  • bestenfalls eine Nähmaschine, ansonsten eine Nähnadel

letters&beads-off-shoulder-top-DIY-schritt1

So näht ihr das Carmen-Oberteil:

Zieht das Hemd zunächst an und markiert euch die Höhe, auf der ihr für euren schulterfreien Ausschnitt den oberen Teil des Hemdes abtrennt. Bedenkt dabei, hier mindestens 3 cm mehr Stoff dranzulassen, diese braucht ihr später beim Umnähen. Schneidet den oberen Teil des Hemdes an eurer Markierung entlang ab.

Dreht nun das Hemd auf links und klappt eure Nahtzugabe auf die linke Seite. Steckt den Stoff mit Stecknadeln ab und näht die Nahtzugabe mit einem einfachen Stich fest. Lasst auf dem Rücken aber ein paar Zentimeter offen. Es sollte nun ein Tunnel entstanden sein, in den ihr im nächsten Schritt das Elastikband zieht.

Messt an euren Schultern ab, wieviel von eurem Elastikband ihr benötigt. Es sollte um eure Schultern spannen, euch aber auch nicht zu sehr einengen. Schneidet euch das Band in der passenden Länge zurecht. Steckt eine Sicherheitsnadel in ein Ende eures Elastikbandes und fädelt das Band nun mit Hilfe der Nadel in euren „Tunnel“ ein. Achtet darauf, dass das Elastikband sich nicht im Stoff verdreht. Habt ihr das Band einmal rund um den Ausschnitt gezogen, näht ihr die beiden Enden des Elastikbandes mit ein paar Stichen aufeinander.

Den so entstandenen „Ring“ zieht ihr nun in die Nahtzugabe, sodass es nicht mehr aus dem Stoff rausguckt (einfach ein bisschen am Ausschnitt des Hemdes ziehen, dann rutscht das Band da hin, wo es soll). Mit noch ein paar Stichen näht ihr jetzt die Nahtzugabe am Rücken komplett zu. Fertig ist der off the shoulder Ausschnitt!

letters&beads-off-shoulder-top-DIY-schritt-ärmel

Passende Hemdsärmel nähen

Wem das Hemd so schon gefällt, ist nun fertig mit dem DIY Off-Shoulder Top. Ich wollte aber zum femininen Ausschnitt noch die passenden Ärmel haben. Auf einigen Online-Bildern habe ich Tops mit süßen Schleifen an den Ärmeln gesehen, und die wollte ich auch! Also habe ich die Manschetten von den Hemdsärmeln getrennt und die dazugehörige Knopfleiste herausgeschnitten.

Die Ärmel habe ich dann so hingelegt, dass dieser Cut am Stoffbruch liegt (das seht ihr unten am Bildrand). Mit der Kreide habe ich den weiteren Ausschnitt markiert (auf dem Bild in grün): auf der Höhe des Ellenbogens hört der Ärmel auf. Die „Zunge“, die rechts auf dem Bild ausläuft, stellt die Hasenohren dar, die man später zu einer Schleife verknotet. Entlang der Markierung wurde der Ärmel also abgeschnitten.

Die Säume wurden dann auf der linken Stoffseite knapp mit einem einfachen Stich vernäht. Schon sind die süßen Schleifenärmel fertig!

letters&beads-off-shoulder-top-DIY-ende

Das Ergebnis gefällt mir richtig gut, ich bin sehr zufrieden! So habe ich das neue Sommer It-Piece quasi für’n Appel und ein Ei selbst genäht 🙂 Ich hoffe, dass ihr mit der Anleitung auch euer eigenes Off-Shoulder Top nähen könnt!

LG, Biene

Du willst mehr?

Previous Post Next Post

16 Comments

  • Reply beauty and the beam

    Die Idee finde ich wirklich süß. Ich könnte sowas nicht. 1. weil ich eine totale niete bin, was nähen angeht und 2. weil ich einfach keine Kleidungsstücke absichtlich kaputtmachen kann :S

    Das Ergebnis ist aber wirklich gut gelungen und sieht super aus.
    Allerliebst 🙂

    April 23, 2016 at 10:28 am
    • Reply biene

      Naja, kaputt gemacht habe ich das Hemd ja nicht. Es wurde auch nicht mehr getragen, so gesehen habe ich dem Oberteil quasi ein 2. Leben geschenkt (das klingt überhaupt nicht übertrieben!) 🙂

      LG Biene

      April 23, 2016 at 2:58 pm
  • Reply The inspiring life

    Das sieht klasse aus.
    Leider kann ich bisher null mit der Nähmaschine umgehen und auch per Hand habe ich so meine Probleme 😀
    Steht dir super 🙂

    April 23, 2016 at 10:47 am
  • Reply Miriam

    Die Bluse ist so wunderschön! Sieht toll aus

    xxMiri
    http://www.goldencherry.de

    April 23, 2016 at 10:17 pm
  • Reply Carotellstheworld

    Das ist echt ne tolle Idee! 🙂
    Wenn ich nur mit einer Nähmaschine umgehen könnte. Aber vielleicht drück ich meiner Oma mal ein Hemd in die Hand und frage sie, ob sie mir sowas macht. 🙂

    Schönes Wochenende noch 🙂
    Liste Grüße
    Caro

    April 24, 2016 at 12:12 am
  • Reply Caro

    Ohh, ich liebe dieses DIY! Die Bluse kommt dem Original von Tibi ja echt täuschend nah und ist dabei ja super einfach zum selber machen! 🙂 Aus einem gestreiften Hemd sieht das bestimmt auch toll aus!
    Wünsch dir einen schönen Sonntagabend!
    Caro
    Madmoisell

    April 24, 2016 at 6:04 pm
  • Reply Livelikejenna

    Wow, was für eine coole Idee und es sieht so gut aus! 🙂

    April 24, 2016 at 6:43 pm
  • Reply Janine

    Wow, was für eine tolle Idee <3 Das Top sieht klasse aus.

    Liebst,
    Janine // http://www.traummelodiie.de

    April 24, 2016 at 7:48 pm
  • Reply daslebenistschoen82

    Sehr witzig … heute Vormittag beim Mailessortieren ploppte permanent das Thema „off-Shoulder“ als neuer Trend hoch. Und nun lese ich hier bei dir davon und dann noch mit dieser schönen selbstgemachten Anregung! Dankeschön erst einmal dafür.
    Vor einigen Jahren war das Thema schon mal „aktuell“ und da habe ich noch das eine oder andere Teil davon im Kleiderschrank. Bei mir sind die nur immer so komisch gerutscht, so dass die irgendwann genervt haben. Ich muss die mal wieder auskramen und schauen, ob sie immer noch nerven ;-).
    Hab‘ einen schönen Sonntagabend. Liebe Grüße, Katrin

    April 24, 2016 at 8:15 pm
  • Reply funkelmariechens

    Ein sehr gelungenes Do it Yourself! Ich glaube so oder so ähnlich mach ich das nächste Woche mal nach, da gehen wir auf den Flohmarkt und ich hoffe auf das ein oder andere Schnäppchen 🙂
    Liebste Grüße, Lisa ♥

    April 25, 2016 at 8:52 am
  • Reply missespopisses.com

    super tolle idee!
    leider bin ich an der nähmaschine nucht so talentiert wie du
    alles liebe aus graz
    elisabeth

    http://www.missespopisses.com

    April 25, 2016 at 8:11 pm
  • Reply Cyra

    Wow, klasse ,
    ich glaube ich würde das niemals so gut hinbekommen !!

    April 26, 2016 at 3:56 pm
  • Reply Wie trägt man eigentlich ein Off-Shoulder Top?

    […] kommen. Wer sein eigenes Trend-Oberteil gerne selber machen möchte, kann auf meinem Blog eine DIY Anleitung für ein Off-Shoulder Top aus einem alten Herrenhemd […]

    Mai 16, 2016 at 5:02 am
  • Reply Letters & Beads - OOTD: Off-Shoulder Top und Schlaghose - Letters & Beads

    […] in die Sonne halten war die Devise. Daran habe auch ich mich gehalten und wollte gleich mal mein selbstgemachtes schulterfreies Oberteil spazieren […]

    Juni 16, 2016 at 12:51 pm
  • Reply Tutorial Upcycling eines Off-Shoulder Tops von Letters & Beads | Free Patterns

    […] Hier ist der Link zur Nähanleitung: lettersandbeads.de/off-shoulder-top-diy […]

    Juni 8, 2017 at 7:00 pm
  • Reply Letters & Beads - Abendlook: Männerhemd mal anders - Letters & Beads

    […] So ein Männerhemd ist auch in Frauenhänden gut aufgehoben. Das Kleidungsstück lässt sich wunderbar verändern und nach den eigenen Vorstellungen einfach stylen. Alte Herrenhemden können sogar umgeschneidert werden, zum Beispiel zu einem Off-Shoulder Top. […]

    August 22, 2017 at 7:00 am
  • Kommentar verfassen