Upcycling Idee für leere Konservendosen: Blumentopf basteln mit Dosen!

Basteln mit Dosen ist so einfach und eröffnet dir viele kreative Möglichkeiten. Zum Beispiel lässt sich daraus ganz einfach ein hübscher Blumentopf zaubern! Wie ich das gemacht habe, zeige ich dir in der heutigen Upcycling-Anleitung.

Nenn’ mich komisch, aber ich kann es bei manchen Sachen einfach nicht über’s Herz bringen, sie in den Müll zu werfen. So war es auch bei einer Konservendose, die vorher ganze 2,5 kg passierte Tomaten inne hatte. Eine ganze Weile lang hat hier drin meine Aloe Vera Pflanze gewohnt, und irgendwie sah es auch charmant aus mit dem Tomaten-Aufdruck auf der Dose. Aber mit einer kreativen Upcycling-Idee wird aus der offensichtlich wiederverwerteten Konservendose ein richtiger Blumentopf!

Ich habe mich bei meinem heutigen Upcycling von den Sorry Girls inspirieren lassen, die in letzter Zeit bei ihren Do-It-Yourself Ideen häufig mit einer Technik arbeiten, die sie Tambour nennen. Dabei werden dünne Holzleisten in regelmäßigen Abständen nebeneinander auf einer Fläche zur Zierde angebracht (z.B. auf Möbeln) oder auch freistehend befestigt (z.B. als Raumtrenner). Den Look fand ich so chic und zeitgemäß, dass ich es bei einem kleineren DIY-Projekt selbst ausprobieren wollte. Zack, schon war die Blumentopf-Idee geboren!

Schau dir im Video an, wie ich aus meiner Dose einen Blumentopf gebastelt habe, oder lies dir einfach die nachfolgende Anleitung durch:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier kannst du die Video-Anleitung für den DIY Blumentopf auf meinem Youtube Kanal ansehen!

So wird aus deiner alten Dose ein Blumentopf

Level: sehr einfach | Zeit: ca. 2 Stunden | Kosten: €

Du brauchst:

Im ersten Schritt sollte deine alte Konservendose gründlich gereinigt werden. Um die Dose nun mit den Hölzchen zu verkleiden, müsstest du erst einmal die benötigte Länge für die Holzleisten abmessen. Lege dazu einfach ein Holzstück an deiner Dose an und markiere die benötigte Länge mit dem Bleistift. Übertrage die Markierung auch auf weitere Holzstücke – so oft, dass du für den Umfang deiner Konservendose genügend Hölzchen zusammen hast. Die Menge kann wegen dem Umfang deiner alten Dose und der Dicke deiner Hölzer variieren. Bei meiner großen Dose und den ca. 1 cm breiten Hölzchen habe ich 25 Stück gebraucht.

Wenn der Baumarkt auf hat, könntest du deine Hölzchen dort zuschneiden lassen. Mit einer Handsäge kannst du das aber auch relativ einfach selber machen. So hab ich es jedenfalls auch gemacht und innerhalb einer Viertelstunde alle benötigten Holzstäbchen zugeschnitten. Dabei hat das Holz teilweise ziemlich gesplittert, darum habe ich danach jedes einzelne Holz noch einmal rundum mit Schleifpapier glatt geschliffen.

Jetzt kommt die Heißklebe zum Einsatz; Klebe das erste Holz schnurgerade und senkrecht auf die Dose. Lege dann ein weiteres Holz als Abstandhalter daneben und klebe dann ein drittes Holz wiederum daneben auf der Dose fest. Das zweite Hölzchen kannst du jetzt entfernen. Auf diese Weise beklebst du rundum deine Dose. Achte darauf, dass deine Holzleisten nicht irgendwann anfangen zu “kippen”, und schau immer mal wieder, ob du noch alle Holzstäbchen ganz gerade aufgeklebt hast.

Wenn du rundum deine Holzleisten an der Dose befestigt hast, kannst du deinem neuen Blumentopf eine Schicht Farbe verpassen. Ich habe dazu alte Wandfarbe verwendet, kann das aber nicht empfehlen, weil die Farbe vor allem auf der Dose nicht so gleichmäßig gehalten hat. Ich würde dir empfehlen, zur Spraydose zu greifen und deinen Blumentopf in der Farbe deiner Wahl anzusprühen.

letters-and-beads-blechdosen-upcycling-blumentopf-aus-dosen-basteln-pin

Wenn die Farbe getrocknet ist, bist du schon fertig! So einfach ist es, einen eleganten Blumentopf aus einer alten Dose zu basteln. Ich hoffe, dich hat meine Anleitung inspiriert und wünsche dir viel Spaß beim Nachbasteln!

LG Biene

Jetzt zum Newsletter anmelden:

Datenschutz-Einwilligung*
 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links zu Amazon. Das heißt. dass ich bei deinem Kauf über einen mit einem Stern (*) markierten Link eine kleine Provision erhalte. Dabei musst du nicht das verlinkte Produkte kaufen, und es kostet dich auch nichts extra; du unterstützt damit aber mich und meinen Blog 🙂 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY | Beauty | Nachhaltigkeit