Alle Jahre wieder die Diskussion: Kann man sich auf nachhaltige Weise einen Tannenbaum zu Weihnachten in die Wohnung stellen? Ist ein Plastikbaum die Lösung, oder doch einer zum Ausleihen? Ich hätte da noch eine weitere Idee: Wie wäre es mit einem leuchtenden Tannenbaum im Bilderrahmen? Wie einfach diese Weihnachtsdeko selbstgemacht ist, zeige ich euch heute im Videotutorial!

Für diesen leuchtenden Tannenbaum muss keine Pflanze ihr Leben lassen! Und auch auf neue Materialien konnte ich bei diesem Do It Yourself Projekt verzichten – alle Materialien hatte ich bereits bei mir zuhause. Das ideale #zerowaste_xmas Projekt also!

Wenn du dieses Jahr auch einen Tannenbaum der etwas anderen Art in deine Wohnung stellen möchtest, oder wenn es für einen echten Baum einfach schlicht an Platz mangelt, dann ist diese Bastelidee genau das Richtige für dich. Im Video zeige ich dir, wie ich den Tannenbaum in den Bilderrahmen gebannt habe:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für einen Tannenbaum im Bilderrahmen brauchst du:

Level: einfach | Zeit: ca. 30 Min. | Kosten: €

  • Einen Bilderrahmen mit tiefen Rahmen
  • Eine Lichterkette
  • Bleistift und Radiergummi
  • Schere
  • Schwarzes Tonpapier
  • 4 Eisstiele
  • Klebeband
  • Heißklebepistole
  • Eierkarton

Nimm von deinem Bilderrahmen das Rückteil ab. Schneide das schwarze Tonpapier in der passenden Größe zu, sodass der gesamte Rahmen vom Papier ausgefüllt ist.

Auf dem Papier zeichnest du nun mit Bleistift einen Tannenbaum vor. Den Bleistift kannst du dann dazu nutzen, entlang deiner Zeichnung Löcher ins Tonpapier zu stechen. Nimm den Eierkarton als “Unterlage”, damit du beim Durchstechen nicht das Papier einreißt. Nachdem du die ganze Kontur deines Weihnachtsbaums entlang ausgestochen hast, kannst du auf der Rückseite noch etwas das Papier um die Löcher weg biegen, damit hier später möglichst viel Licht hindurch fällt. Die vorgezeichnete Bleistiftzeichnung radierst du jetzt einfach weg. Das Tonpapier legst du nun direkt hinter die Scheibe in deinem Bilderrahmen und klebst es mit Klebestreifen hier fest.

Nimm nun die Rückwand des Bilderrahmens zur Hand, sowie die Eisstiele und deine Klebepistole. Damit das Rückenteil des Bilderrahmens nicht direkt auf dem Tonpapier liegt, bastelst du mit den Eisstielen eine Art Abstandhalter an die Rückwand. Nah am Rand des Rückteils klebst du die Eisstiele an, sodass sie etwas über den Rand abstehen. Wenn du nun die Rückwand auf die Rückseite des Rahmens legst, fällt sie nicht mehr durch den Rahmen auf die Scheibe, sondern liegt auf dem Rahmen auf.

Jetzt klebst du nur noch die Lichterkette auf die Rückwand des Bilderrahmens so auf, dass das Licht später durch die Löcher im Tonpapier scheinen kann. Mit Klebeband befestigst du dann diese Konstruktion an der Rückseite deines Bilderrahmens.

letters_and_beads_zero_waste_xmas_weihnachtsbaum_im_bilderrahmen_lichterkette_pinUnd schon ist der Tannenbaum im Bilderrahmen fertig! Platzsparend und klein, aber dennoch festlich und stimmungsvoll bringst du so die Weihnachtsstimmung ins Haus – komplett zero waste 😉

LG Biene

Jetzt anmelden:

Bleib immer auf dem Laufenden mit dem Letters & Beads Newsletter!

Ich willige ein, dass letters & beads mich per E-Mail Newsletter über neue Inhalte auf dem Blog informiert. Dazu erlaube ich letters & beads, mein E-Mail-Öffnungs-, Klick- und Downloadverhalten zu analysieren, um mir interessante Inhalte gezielt zuzusenden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich mein Abonnement via den Abmeldelink im Newsletter beende.