Rezept: Bier Gelée zum Vatertag selber machen

Am 13. Mai ist Vatertag! Passend für diesen Anlass habe ich euch heute ein Rezept für ein selbstgemachtes Bier Gelée mitgebracht. 

Ja, der Vatertag… mancherorts sagt man auch Herrentag oder einfach Männertag dazu. Eigentlich gehört es zu diesem Tag rund um Himmelfahrt zum guten Ton, mit dem Bollerwagen um die Häuser zu ziehen, doch Corona macht uns dieses Jahr wohl wieder einen Strich durch die Rechnung bei diesem Unternehmen!

Aber mit kleinen, selbstgemachten Geschenken kann man dem Papa auch eine Freude machen. Es gibt viele DIY-Geschenkideen, die zero waste sind und noch dazu lecker schmecken. Meine liebste Idee gerade zum Vatertag ist dabei das selbstgekochte Bier Gelée. Das ist wie normales Fruchtgelée, nur viel männlicher, weil Bier drin ist. Ist doch klar 😉

Spaßig ist diese Geschenkidee allemal; Bier als Brotaufstrich haben vermutlich noch nicht viele Leute probiert! Und das Schönste ist, dass man nicht einmal besonders gut kochen muss, um das Gelée herzustellen. Dieses Rezept ist narrensicher, blitzschnell umgesetzt, und das Ergebnis schmeckt einfach toll – besonders zu rustikalem Brot und herzhaftem Käse.

Jedes beliebige Bier eignet sich für dieses Rezept. Ich habe mich bei meinem Rezept für das Dunkelbier von OL’s aus Oldenburg entschieden, weil es ein dunkles Bier mit blumig-karamelliger Note ist. Generell würde ich persönlich immer eher zu einem dunklen Bier, Bockbier oder auch zu Pale Ale greifen. Wer aber lieber ein blumig-frisches Aroma mag, sollte lieber Helles oder Weizenbier wählen.

letters-and-beads-bier-gelee-selber-machen-rezept-vatertag-dunkelbier-olsRezept: Bier Gelée herstellen

Ihr braucht:

  • 0,33 l Bier
  • 500 g Gelierzucker (1:1)
  • 1 halbe Vanilleschote

Es ist ratsam, aber nicht zwingend notwendig, das Bier vorab einige Stunden (oder über Nacht) im Topf stehen zu lassen, damit die Kohlensäure komplett entweicht. So erspart ihr euch starkes (!) Aufschäumen beim Kochen. Ich habe diesen Schritt übersprungen, was auch nicht schlimm ist, aber etwas mehr Aufmerksamkeit am Herd erfordert.

Schüttet euer Bier in einen großen Topf. Schneidet die Vanilleschote längs auf und schabt aus einer Hälfte das Innere mit einem Messer aus. Fügt die Vanille zum Bier hinzu. Auch der Gelierzucker kommt mit in den Topf. Dreht die Herdplatte voll auf und rührt den Zucker gut ein. Habt ihr das Bier nicht vorher schal werden lassen, wird es beim Erhitzen extrem aufschäumen. Hebt in dem Fall einfach immer mal wieder den Topf von der Herdplatte, damit sich der Schaum wieder legt. Ist das Gelée schon einmal aufgekocht, könnt ihr die Hitze auf der mittleren Stufe lassen, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat.

Jetzt braucht ihr saubere Einmachgläser. Mit kochendem Wasser lassen sich die Gläser besonders schnell spülen, damit sich beim längeren Lagern kein Schimmel im Gelee bildet. Die sauberen und trockenen Gläser befüllt ihr nun mit dem Bier Gelée. Verschließt die Gläser gut und lasst das Jelly abkühlen. Ihr könnt auf euer Glas noch ein schönes Etikett kleben und eurem stolzen Papa zum Vatertag schenken 🙂 Naschfreudige Herren freuen sich über den herb-süßen Gaumenschmaus!

letters-and-beads-bier-gelee-selber-machen-rezept-vatertag-pin

LG Biene

5 Gedanken zu „Rezept: Bier Gelée zum Vatertag selber machen“

    • Oh ja, nämlich mit dem Brot von den Bildern 🙂 Hat sehr gut geschmeckt, süß und eben nach dieser karamelligen Biernote. Ich kann’s nur empfehlen 🙂

      LG Biene

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY | Beauty | Nachhaltigkeit