Halloween wird dieses Jahr vermutlich eher im kleinen Rahmen gefeiert. Trotzdem macht es Spaß, sich auch für kleine Parties ein gruseliges Kostüm zu überlegen oder auch mit dem passenden Make-Up aufzuwarten. Für euren großen Halloween-Auftritt zeige ich euch im heutigen Tutorial, wir ihr ein schauriges Puppen Make-Up einfach selbst schminken könnt!

Corona hält uns weiterhin in Schach und erlaubt vermutlich dieses Jahr keine große Halloween Party. Den Gruselspaß beim Schminken von dem passenden Make-Up willst du dir trotzdem nicht nehmen lassen? Dann habe ich heute das passende Tutorial für dich: So schminkst du eine glamouröse, aber trotzdem creepy Variante einer Horror-Puppe!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So schminkst du das Creepy Doll Make-Up

Zu meiner Basis gehört zunächst, dass ich farbliche Unebenheiten abdecke. Unter den Augen, an meinen Mundwinkeln und an anderen Stellen, wo ich dunklere Flächen abdecken will, verwende ich den Concealer von Jeffree Star in der Farbe C7. Danach trage ich die Foundation von Catrice mit einem dicht gebundenen Pinsel auf; das ergibt eine besonders gute Deckkraft. Falls du eine Foundation zuhause hast, die dir etwas zu hell ist, ist das Creepy Doll Make-Up deine Chance, sie ungeniert zu tragen, denn das passt gut zu der maskenhaften Erscheinung einer Puppe! Wenn du möchtest, kannst du dein Make-Up nun mit einem Puder fixieren.

Danach werden die Augenbrauen definiert. Mit einem Augenbrauen Puder von Catrice zeichne ich meine Brauen dunkler nach als sonst, damit sie auf der hellen Foundation noch mehr hervorstechen. Ein dünner, präziser Pinsel und eine Brauenbürste helfen dir dabei. Danach kannst du mit demselben Puder auch schon die beiden typischen Schlitze von Clown-Puppen auf deinem Gesicht „skizzieren“. Das macht es dir später einfacher, die gewünschte Form zu behalten.

letters-and-beads-make-up-beauty-creepy-horror-doll-halloween-look

Weiter geht es aber erst einmal mit dem Augen Make-Up. Hier kannst du eigentlich schminken, was dir gefällt. Ich hab mich  einfach treiben lassen und bin am Ende bei einem zwar gruseligen, aber auch glamourösen Look gelandet! Mit einem schwarzen Eyeliner habe ich mir erst einmal eine Basis auf dem Augenlid geschaffen. Dazu habe ich den Jumbo Crayon von NYX verwendet, allerdings kann ich euch das Produkt nicht empfehlen, weil man nur 5 Gramm Produkt erhält; der Stift lässt sich nicht hochdrehen und man bezahlt nur für den Stummel Farbe an der Spitze! Nutzt also am besten einen anderen Eyeliner, den ihr gut auf dem Lid verteilen könnt.

Mit einem kleinen Blendepinsel und rotem Lidschatten habe ich dann vorsichtig die Ränder der schwarzen Fläche ausgeraucht. Den Rest Farbe, der dann noch auf dem Pinsel war, habe ich am unteren Wimpernkranz verteilt. In deiner Wasserlinie kannst du außerdem noch schwarzen Eyeliner einsetzen, das macht das Augen Make-Up richtig rund.

Noch mehr Halloween-Inspiration gefällig? Schau dir die Anleitung für meinen Bloody Mary Look an oder gib deinen Fingernägeln ein gruseliges Aussehen!

Mit einem etwas größeren, sauberen Pinsel habe ich dann rundum das Rot noch weiter nach außen verblendet, damit ein richtig schöner smokey Look entsteht.

Den Glamour-Faktor erreiche ich mit dem glitzernden Liquid Eyeshadow von Pixi Beauty. Der flüssige, dunkelgraue Lidschatten enthält bunte Glitzerpartikel, und man kann ihn mit dem Applikator direkt auf dem Augenlid auftragen. Auch hier habe ich den Rand der aufgetragenen Farbe noch etwas mit dem Pinsel verblendet für einen weicheren Übergang auf dem Augenlid.

letters-and-beads-make-up-beauty-creepy-horror-doll-halloween-look-3

Wie entsteht der Puppen-Look?

Widmen wir uns nun wieder den Clowns-Streifen im Gesicht. Mit einem dünnen, schwarzen Eyeliner werden die vorgezeichneten Linien nachgemalt. An den beiden Enden der Streifen sollten diese spitz zulaufen, über dem Auge können sie etwas dicker sein. Hier „verlaufen“ die Streifen auch etwas mit dem Augen Make-Up, ihr müsst also nicht mit dem schwarzen Eyeliner über euren Eye-Look malen. Um eine bessere Haltbarkeit zu gewährleisten, habe ich mit einem schmalen Pinsel noch schwarzen Lidschatten auf dem Eyeliner aufgetragen. Das hilft außerdem dabei, besonders spitz zulaufende Enden der “Schlitze” zu erzielen.

Wenn du hier ebenfalls einen smokey Effekt erzielen möchtest, kannst du mit etwas braunem Lidschatten am Rand der Streifen noch die Form etwas ausblenden. Das sieht dann außerdem fast so aus, als wären tatsächlich Schlitze in der Haut – Spooky!

Der letzte Schliff für das Puppen Make-Up

Jetzt wird der Augen Look noch mit falschen Wimpern komplettiert. Ich habe nicht nur am oberen Wimpernkranz welche aufgeklebt, sondern zusätzlich jeweils drei einzelne Wimpernbüschel am unteren Wimpernrand aufgeklebt.

Was wäre eine Puppe außerdem ohne roserote Wangen? Aus meiner Glamourous Blush Palette von BH Cosmetics habe ich einen roten Blush verwendet, damit die Farbe gut zum Lidschattenton passt. Das Rouge habe ich großzügig an den Stellen aufgetragen, wo ich normalerweise den Bronzer tragen würde, nämlich eher unter den Wangenknochen. Zusätzlich habe ich noch etwas Blush auf der Nasenspitze verteilt.

Für ganz typische “Doll-Lips” habe ich zu guter Letzt etwas Concealer auf den Lippen verteilt und mit hellem Lidschatten gesettet. Mit einem dunkelroten Lippenstift habe ich dann nur das Lippenherz und die Mitte der unteren Lippe ausgemalt. Fertig ist das Halloween Horror Doll Make-Up!

letters-and-beads-make-up-beauty-creepy-horror-doll-halloween-look-1

Die wichtigsten Produkte für den Halloween-Look:

letters-and-beads-make-up-beauty-creepy-horror-doll-halloween-look-2

Wie gefällt euch das creepy Halloween Make-Up? Mit der passenden Frisur (oder auch Perücke) und einem mädchenhaften Kleid macht die Puppen-Schminke noch mehr her!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachschminken!

LG Biene

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Das heißt, dass ich einen kleinen Betrag als Provision dafür erhalte, dass du Produkte über die markierten (*) Links kaufst. Das kostet dich nichts extra, doch du unterstützt mich und meinen Blog damit!

Jetzt anmelden:

Bleib immer auf dem Laufenden mit dem Letters & Beads Newsletter!

Ich willige ein, dass letters & beads mich per E-Mail Newsletter über neue Inhalte auf dem Blog informiert. Dazu erlaube ich letters & beads, mein E-Mail-Öffnungs-, Klick- und Downloadverhalten zu analysieren, um mir interessante Inhalte gezielt zuzusenden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich mein Abonnement via den Abmeldelink im Newsletter beende.