Zu Weihnachten wollen wir alle unseren Liebsten etwas Gutes tun, und Geschenke gehören definitiv dazu! Doch auch, wenn eine hübsche Verpackung dazu viel hermacht, ist diese auch vermeidbarer Müll. Wie ihr dieses Jahr eure Geschenkverpackung nachhaltig gestalten könnt, findet ihr heute in meinem Beitrag heraus!

Wiederverwerten: Cornflakes Box, Lieferkartons, Taschen und Co

Den Kauf einer neuen Geschenkbox kann man sich sparen, wenn man stattdessen mit den Verpackungen kreativ umgeht, die man bereits im Haus hat. Das kann beispielsweise eine Müsli-Box sein, die man einfach aufschneidet und auf Links dreht. Ich habe euch das mal am Beispiel einer Verpackung für Nahrungsergänzungsmittel gebastelt. Mit Washi-Tape und Sternen aus Farbtestern aus dem Baumarkt (die waren noch von meiner Küchenrenovierung übrig) wird der Karton hübsch verziert.

letters_and_beads_diy_zero_waste_xmas_geschenkverpackung_nachhaltig_luvos
Oder man bewahrt die Kartons auf, die man von seinen Online-Käufen zugestellt bekommt (ich bewahre die eh auf, damit ich meine Sachen für Kleiderkreisel verschicken kann). Auch Geschenktaschen, die man selbst einmal geschenkt bekommen hat, kann man zu Weihnachten ruhigen Gewissens weiterschenken.

letters_and_beads_diy_zero_waste_xmas_geschenkverpackung_nachhaltig_luvos_upcycling
Mit hübschen Stickern, aufgemalten Mustern oder Klebebändern lassen sich die recycleten Verpackungen schnell weihnachtlich gestalten. Sind die Packungen nach dem Verschenken nicht noch einmal zu gebrauchen, kommen sie einfach ins Altpapier.

letters_and_beads_diy_zero_waste_xmas_geschenkverpackung_nachhaltig_furoshiki

Furoshiki: Japanische Geschenkverpackung aus Tüchern

Es muss nicht immer Papier sein! Ein hübsches Tuch ist eine tolle Alternative zur normalen Geschenkverpackung, und sogar ein kleines Geschenk für sich. Gebunden nach der japanischen Kunst des Furoshiki macht das richtig was her! Je nach Form des Geschenks kann das Tuch auf verschiedene Arten und Weisen drum herum gewickelt werden:

Tücher eignen sich besonders bei mittleren bis großen Geschenken gut als Verpackung, bei der man sogar auf Geschenkband verzichten kann. Ist das Tuch aber mal doch zu klein, kann ein dekoratives Band behilflich sein, wie man es bei diesem Geschenk für ein Zero Waste Badezimmer sehen kann.

Wer mit der Nähmaschine unterwegs ist, kann übrigens auch ganz einfach Stoffbeutel nähen und diese zur Geschenkverpackung zu Weihnachten umfunktionieren!

letters_and_beads_diy_zero_waste_xmas_geschenkverpackung_nachhaltig_papprolle

Papierreste clever nutzen

Papprollen, Buch- und Katalogseiten bergen großes Verpackungs-Potential in sich! Damit lassen sich Geschenke kreativ einwickeln. Papprollen eignen sich übrigens besonders für kleine, delikate Geschenke wie Schmuck; hierin werden die hübschen Teile wie in einem Kissen untergebracht.

Kleinere Papierreste können auch super zur Deko für eure Geschenke verwendet werden. Ihr könnt daraus Sterne falten oder Grußkarten basteln, die eurem Geschenk beiliegen.

Wie ihr Grußkarten ganz einfach auch mit bunten Stiften und Stempeln gestalten könnt, zeige ich euch hier.

letters_and_beads_diy_zero_waste_xmas_geschenkverpackung_glas_konserven

Gläser und Dosen

Sicher habt ihr Zuhause auch noch leere Einmachgläser oder dekorative Dosen – sowas sammelt sich vermutlich in jedem Haushalt an! Das Weihnachtsfest bietet eine gute Gelegenheit, diese Verpackungen für Geschenke zu nutzen! Nicht nur Müslis, selbstgemachte Backmischungen oder gebrannte Mandeln machen sich gut in Gläsern. Auch selbstgemachte Kosmetik wie Bodybutter, oder gar Kleidungsstücke lassen sich in Gläsern und Dosen gut verschenken. Mit Aufklebern, Schildern oder Bändern verziert sind Gläser und Dosen eine ebenso hübsche Geschenkverpackung wie klassisches Geschenkpapier.

Doch lieber Geschenkpapier? Dann gerne nachhaltig!

Geschenkpapier ist bei manchen Gegenständen immer noch die beste Wahl. Um diesen Kauf möglichst nachhaltig zu gestalten, achtet auf FSC zertifiziertes Papier, oder Papiere mit Siegeln wie “Blauer Engel” oder “ÖkopaPlus”. Diese Siegel garantieren, dass (zumindest teilweise) das Papier aus Recycling stammt.

Auf Instagram findet ihr mit dem Hashtag #zerowaste_xmas noch weitere kreativer Geschenkverpackungen von anderen Bloggern! Schaut gerne vorbei und teilt auch eure eigenen Ideen mit mir 🙂

LG Biene