Das Einschlafen bereitet dir Probleme, und morgens fühlst du dich wie gerädert? Meine Tipps und Tricks können wir dabei helfen, am Abend besser herunterzufahren und schnell einzuschlafen. 

Nicht nur die Sorgen wegen Corona können unser Gedankenrad ins Rollen bringen. Auch andere Gedanken, Stress und Grübeleien können abends bewirken, dass es mit dem Einschlafen nicht so recht funktioniert.

Dabei können bereits einfache Rituale es uns erleichtern, vor dem Schlafengehen zur Ruhe zu kommen. Es ist nicht notwendig, von heute auf morgen gleich mehrere neue Gewohnheiten vor dem Zubettgehen einzuführen. Aber sicher ist unter den folgenden der 10 Tipps der eine oder andere dabei, der dir eine gute Nacht bescheren kann:

1. Bewegen und zur Ruhe zu kommen
2. Abschminken und Nachtpflege als Abendritual
3. Ein Wohlfühlbad entspannt
4. Intensivpflege für Hand und Fuß
5. Achte auf deine innere Uhr
6. Passende Ernährung für erholsamen Schlaf
7. Sorge für Frische im Schlafzimmer
8. Die richtige Schlaf-Temperatur
9. Dunkle dein Schlafzimmer ab
10. Verzichte im Bett auf dein Handy
Schneller einschlafen dank regelmäßiger Rituale

letters_and_beads_einschlafen_tipps_erholsam_ratgeber_editoral_bewegung

1. Bewegen und zur Ruhe zu kommen

Gerade wegen der Ausgangssperre kann es vorkommen, dass wir uns Abends nicht ausgelastet genug fühlen, um gut einschlafen zu können. Darum kann ein Spaziergang, Yoga oder Stretching vor dem Schlafengehen dabei helfen, danach schneller einzuschlafen. Auch Kraft- oder Leistungssport sind gute Maßnahmen, aber diese “anstrengenden” Sportarten solltest du nicht direkt vor dem Schlafengehen ausüben. Danach ist man nämlich eher aufgeputscht und braucht wieder einige Stunden, um zur Ruhe zu kommen.

2. Abschminken und Nachtpflege als Abendritual

Für mich ist Make-Up und Hautpflege etwas, in das ich total eintauchen und dabei entspannen kann. Abends steht dann natürlich eher das Abschminken und die Gesichtspflege an. Dafür nehme ich mir auch gerne Zeit, um mein Beautyritual durchzuführen. Reinigungsbalsam, Reinigungsgel, Toner, Serum und Moisturizer – für die Beauty Steps nehme ich mir Abends Zeit für mich. So ist es leicht, zu entspannen und gut einzuschlafen.

Übrigens: Egal, wie deine Nachtpflege aussieht, Abschminken ist Pflicht vor dem Schlafengehen! Nur so kann die Haut über nacht mal “aufatmen”. Ein DIY Reinigungsbalsam kann dir dabei behilflich sein, Schminkreste aus dem Gesicht zu entfernen.

3. Ein Wohlfühlbad entspannt

In wohliger Wärme einfach mal ausspannen und den Tag wegwaschen; Sich am Abend ein Bad einzulassen gehört für mich zu einem der schönsten Abendrituale. Mit ca. 38 Grad und 15 Minuten Badezeit bist du gut beraten; In dieser Zeit kannst du das volle Beauty-Programm mit Rasur, Körperpeeling und Haarkur durchziehen. Mit beruhigenden Düften wie Lavendel (zum Beispiel von selbstgemachten Badebomben) kannst du den Wohlfühlfaktor noch erhöhen – sowie die Chancen auf ein schnelleres Einschlafen.

4. Intensivpflege für Hand und Fuß

Dank Corona haben wir uns alle die Hände wund gewaschen, und unsere Füße haben seit dem vergangenen Sommer wahrscheinlich auch kein Tageslicht mehr gesehen. Zeit, sich diesen Körperteilen mit gezielter Pflege zu widmen. Besonders nach einem Bad bietet sich die Pediküre an, um Hornhaut zu entfernen, Nägel zu stutzen und die Füße mit einer reichhaltigen Pflege einzucremen. Ein paar Baumwollsocken darüber, und schon ist dein Over-Night Beauty-Treatment fertig! Übrigens: Kalte Füße stören beim Einschlafen. Die Pflege-Socken tun dir nachts also gleich doppelt gut.

Dieselbe Zuneigung kannst du auch deinen Händen zeigen. Eine pflegende Handcreme dick auftragen, dünne Baumwollhandschuhe darüber – und morgens mit zarten Händen aufwachen!

5. Achte auf deine innere Uhr

Heute um 22 Uhr, morgen um 1 Uhr schlafen gehen… das bringt den Biorhythmus ziemlich durcheinander, verändert deine Aufsteh-Zeiten und verursacht dementsprechend wiederum Schwierigkeiten beim Einschlafen. Versuche deshalb nach Möglichkeit stets zur selben Zeit ins Bett zu gehen. Auch wenn es anfangs schwierig sein kann; Der Körper braucht die Regelmäßigkeit und wird sich auch schnell an seine “Schlafenszeit” gewöhnen. So wirst du dann bald zur selben Uhrzeit ganz von alleine schläfrig werden.

letters_and_beads_diy_tablett-aus-holz-selber-bauen_finish

6. Passende Ernährung für erholsamen Schlaf

Ein zu voller oder zu leerer Magen können beide beim Einschlafen stören. Wie bei Goldlöckchen muss das Abendessen also genau richtig sein: Verzichte auf schwer verdauliche Speisen, die sehr fettreich sind oder die Verdauung stark beanspruchen. Dazu zählt Rohkost und alles, was mit Sahne und sonstigen fettigen Produkten zubereitet wird. Auch auf Alkohol, Koffein und Nikotin solltest du verzichten, denn diese wirken stimulierend.

Setze abends eher auf leichte Kost wie fettarmes Fleisch oder Fisch und gedünstetes Gemüse. Zudem ist ein Gute-Nacht Tee der perfekte Schlaftrunk, der zwei Stunden vor dem Einschlafen getrunken werden sollte. Denn zu späterer Stunde getrunken könnte er für eine volle Blase und eine unruhige Nacht sorgen…

Jetzt anmelden:

Bleib immer up to date mit dem Letters & Beads Newsletter!

Ich willige ein, dass letters & beads mich per E-Mail Newsletter über neue Inhalte auf dem Blog informiert. Dazu erlaube ich letters & beads, mein E-Mail-Öffnungs-, Klick- und Downloadverhalten zu analysieren, um mir interessante Inhalte gezielt zuzusenden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich mein Abonnement via den Abmeldelink im Newsletter beende. 

7. Sorge für Frische im Schlafzimmer

Lüfte einmal ordentlich dein Zimmer, bevor es in die Federn geht! Öffne deine Fenster, um eine abendliche Brise durch das Schlafzimmer wehen zu lassen. Was dem Wohlbefinden auch gut tut: Frische Bettwäsche und ein frischer Pyjama. Gerade wegen der Selbstquarantäne kann man nämlich schon mal vergessen, wann man diese das letzte Mal gewechselt hat… Wünscht du dir ein besonders sinnliches Körpergefühl, kannst du auch zu schöner Satin-Nachtwäsche von Hunkemöller* greifen. So eine Kleinigkeit kann den Verwöhnfaktor vor dem Schlafengehen erhöhen und sorgt für einen guten Schlummer!

8. Die richtige Schlaf-Temperatur

Was beim Einschlafen richtig stört? Wenn man friert oder schwitzt, weil die Zimmertemperatur nicht richtig ist. Ist es zu kalt, könntest du dich erkälten; ist es zu heiß, könntest du morgens mit Verspannungen aufwachen. Eine optimale Zimmertemperatur von 17 Grad sorgt dafür, dass du viel einfacher und schneller einschlummerst. Je nach Jahreszeit hilft Lüften, ein Ventilator oder eine extra Kuscheldecke, um die perfekte Temperatur zum Einschlafen zu erreichen.
letters_and_beads_beauty_diy_abendroutine_beautyprodukte_hautpflege_titel

9. Dunkle dein Schlafzimmer ab

Der Körper benötigt die Dunkelheit, um wirklich müde zu werden. Denn sobald es dunkel wird, schüttet er das Hormon Melatonin aus, welches Müdigkeit herbeiführt. Lass also die Jalousien herunter oder zieh die Vorhänge zu: Im besten Fall hält das schon alle äußeren Lichtquellen ab, ins Zimmer zu strahlen. Besonders hilfreich sind hier spezielle Verdunklungsvorhänge, die besonders blick- und lichtdicht sind. Und wenn sogar das noch zu wenig ist, kann man immer noch zur Schlafmaske greifen.

10. Verzichte im Bett auf dein Handy

Helles Flimmerlicht, schlechte Nachrichten und Rechnungen im Mailpostfach; Das Smartphone eröffnet uns zwar Zugang zum Internet und damit unendlich viele Möglichkeiten, sich die Zeit vor dem Einschlafen zu vertreiben. Meist sind diese aber emotional zu erregend, um wirklich herunterzukommen. Lass zumindest in der Stunde vorm Einschlafen das Handy liegen und greife zu klassischeren Medien wie einem Buch, um zu entspannen. Aber Vorsicht; Wenn dein Roman zu spannend ist, könnte dich das wieder vom Schlafen abhalten 😉

Extra-Tipp für’s Einschlafen

Du kommst trotz erholsamer Rituale Abends nicht aus dem Grübeln? Dann notiere alle deine Gedanken in einem Heft. Schreibe alles auf, was dir durch den Kopf geht; Damit wandern stressige Gedanken und Probleme automatisch auf’s Papier. Danach solltest du zumindest für den Abend den Kopf frei haben, um schneller einzuschlafen. Und sollten wirklich akute Probleme darunter sein, kümmere dich am nächsten Tag um eine Lösung dafür – von deinem Bett aus kannst du das nämlich vermutlich sowieso nicht tun, also kannst du doch genauso gut einfach schlafen!

Schneller einschlafen dank regelmäßiger Rituale

Es gibt einen Grund, warum bei der Kindererziehung Rituale wichtig sind; Kinder assoziieren dann mit bestimmten Handlungen festgelegte Ereignisse. Im Erwachsenenalter ist das nicht anders! Damit können dir Rituale wie deine Pflege-Abendroutine, eine bestimmte Yoga-Abfolge oder die abendliche Handy-Pause helfen, deinen Körper auf seine Schlafenszeit zu konditionieren. Und sind deine Einschlafprobleme eher emotionaler Natur, kannst du dir mit kleinen Gesten der Selbstfürsorge (#selfcare) etwas Gutes tun.

Wie schläfst du abends am besten ein? Verrate es mir in den Kommentaren!

LG Biene

Jetzt anmelden:

Bleib immer up to date mit dem Letters & Beads Newsletter!

Ich willige ein, dass letters & beads mich per E-Mail Newsletter über neue Inhalte auf dem Blog informiert. Dazu erlaube ich letters & beads, mein E-Mail-Öffnungs-, Klick- und Downloadverhalten zu analysieren, um mir interessante Inhalte gezielt zuzusenden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich mein Abonnement via den Abmeldelink im Newsletter beende. 

*Zusammenarbeit mit Hunkemöller